Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Barefoot-Running

    Teilen
    avatar
    VeganDäne
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 63
    Anmeldedatum : 05.05.11
    Alter : 28

    Barefoot-Running

    Beitrag  VeganDäne am Fr Sep 09, 2011 9:00 am

    Hey Leute sagt mal was haltet ihr so von diesen Merrell-Barefoot Running-Shoes? Ich für meinen teil finde das ganze auch physiologisch einleuchtend (wenn man denn gerne laufen geht etc) und ich muss sagen mich spricht das ganze schon an^^

    Wer's nicht kennt googelt das eonfach, dürfte direkt der erste treffer bei google sein.
    Hoffe das war auch in der richitgen Abteilung hier.

    Lg, CHris
    avatar
    Andi
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1484
    Anmeldedatum : 07.05.09

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  Andi am Fr Sep 09, 2011 9:46 pm

    Gerade mal angeschaut. Sieht mir aus nach FiveFingers mit weniger Barfuß. Deren Sprint-Modell benutze ich zum Laufen. Ist ein echt angenehmes Gefühl (es sei denn, du läufst über eine Schotterpiste) und die Technik sitzt automatisch.

    Der erste Lauf nach einer Pause ist aber tödlich für die Waden. Laughing
    avatar
    robert
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 01.08.11
    Ort : Dortmund

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  robert am Fr Sep 09, 2011 11:08 pm

    Ich gehe beim Laufen auch gerade Richtung Barfuß, und wollte die FiveFingers und die Merrell mal an-testen (obwohl ich vermute das die 5F mir ein wenig zu exzentrisch sind ;-) ). Muss halt nur erst mal Läden finden, die die in meiner Größe am Start haben.

    Es gibt ja auch noch die Nike Free, aber das ist ja Nike und ich bin mir nicht sicher ob die vegan sind.

    Falls jemand Erfahrungen mit den Schuhe oder Empfehlungen für andere Schuhe hat, wäre ich da auch sehr interessiert dran!
    avatar
    VeganDäne
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 63
    Anmeldedatum : 05.05.11
    Alter : 28

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  VeganDäne am Mi Sep 14, 2011 6:03 am

    das mit den waden ist mir auch aufgefallen. definitiv ein höllisch gutes training für diese muskelpartie Very Happy

    also ich habe mir die schuhe jetzt bestellt und warte gespannt darauf die endlich benutzen zu können. sobald ich die ausprobiert habe melde ich mich wieder und berichte, wie es sich so mit ihnen läuft Wink
    avatar
    Max Byron
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 13.10.11
    Alter : 27
    Ort : Allgäu

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  Max Byron am Fr Okt 14, 2011 10:50 pm

    barefoot running ist absolut zu empfehlen.
    durch die natürliche laufbewegung werden füße und beine ganzheitlich beansprucht.
    bei den konventionellen gedämpften laufschuhen besteht die gefahr dass durch einen unnatürlichen fersenlaufstil die fußmuskeln verkümmern, da sie ja keine "arbeit" mehr leisten müßen.
    durch die barfuß laufschuhe wechselt man automatisch zum natürlichen vorfußlaufen, was eben auch ein "höllisch gute wadentraining" ist. Wink

    ich würde jedoch empfehlen sich langsam an die neue belastung zu gewöhnen und nicht gleich vollgas zu geben.

    die nike free werden von mir seit ca einem jahr genutzt, sind auch schon halbmarathon erprobt, und ich bin durchaus zufrieden. viel besser als die ultragedämpften treter die ich davor hatte.

    langfristig möchte ich aber auch zu den vibram five fingers wechseln. die sollten jedoch wirklich im laden probiert werden, da die richtig sitzen müssen. problem ist leider das es die meist nur im i-net gibt...

    wer sich für das thema laufen und speziell barefoot running interessiert dem kann ich nur das "buch born to run" empfehlen, das ist echt genial.


    avatar
    robert
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 01.08.11
    Ort : Dortmund

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  robert am So Okt 16, 2011 8:19 am

    Ich bin jetzt ne knappe Woche auf 5F, und war direkt abhängig. Ich habe dazu noch ein Paar vivos die ich auch im Büro tragen kann, und bin jetzt also 24/7 Barfuß unterwegs...

    Das Laufgefühl ist ein viel besser, ich kann es nur empfehlen. Ob sich die viele Kohle auch in der Qualität niederschlägt, wird sich dann zeigen, der erste Eindruck sieht aber sehr gut aus.
    avatar
    Zucchini
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 3
    Anmeldedatum : 06.02.12
    Ort : Wien

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  Zucchini am Mo Feb 06, 2012 4:12 am

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich nicht wirklich damit auskenne und kann jetzt nur wiedergeben, was ich mal gelesen hab Wink

    In jenem Bericht (vl find ichs nochmal) wurde gemeint, dass barefoot running, das Optimum ist, allerdings nur wenn man ein absolut gesunden Tritt hat und das haben anscheinend nur gaaaaaanz wenige Leute. Da wird nicht nur O/X-Beine und so weiter genannt, sondern gewisses falsches Auftreten, etc. Es steht, dass man wenn man dann trotzdem barfuß läuft, sich die Gelenke kaputt machen kann und deshalb sollte man auf alle Fälle vorher zu einem/r Orthopäd_in und den Bewegungsapparat anschauen lassen Wink
    avatar
    Demian
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 793
    Anmeldedatum : 02.02.12

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  Demian am Mo Feb 06, 2012 5:46 am

    Barefoot Running rockt, vor zwei Wochen waren wir Barfuß laufen, aber jetzt im Moment ist es zu kalt, finde ich (wegen der Lunge und den Schleimhäuten). Sonst haben wir auch noch Fivefingers, die sind echt cool. Wenn man sich langsam ans Barfußlaufen gewöhnt, ist es auch für die Waden kein Problem, denke ich, und da wir ohnehin nach der Walk-Run-Walk Methode laufen =) Das einzige Problem an den Vibram ist, dass wir nur jeder ein Paar Socken dafür haben…

    Wie zufrieden bist du mit den Vivo? Die stehen auch noch auf meiner Wunschliste ^^
    avatar
    robert
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 01.08.11
    Ort : Dortmund

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  robert am Mo Feb 06, 2012 6:10 am

    Es ist jetzt ja 4 Monate her seit die 5F und Vivos hier bei mir eingetroffen sind. Die Gelegenheiten an denen ich seit dem keine Barfußschuhe anhatte kann ich grob geschätzt an 2 Händen abzählen. Ich bin also abslut zufrieden damit und komme extrem gut damit klar.

    Die 5F nutze ich fast nur zum joggen, und auch Läufe >10km sind (nach einer Phase das Eingewöhnens) kein Problem mehr für mich.

    Die Vivos ziehe ich jeden Tag im Büro an und bin bis jetzt sehr zufrieden mit der Qualität.

    Wenn ich doch mal andere Schuhe anziehe*, fühle ich mich immer arg komisch, und frage mich wie andere Menschen das Tag für Tag aushalten ;-)


    _______________________
    * Wie jetzt gleich bei den Murphys in Düsseldorf Yeah!
    avatar
    Max Byron
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 13.10.11
    Alter : 27
    Ort : Allgäu

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  Max Byron am Mo Feb 06, 2012 7:10 am

    welche vivos hast du? die die mir am besten gefallen sind leider aus leder Aua!
    avatar
    robert
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 01.08.11
    Ort : Dortmund

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  robert am Mo Feb 06, 2012 12:46 pm

    avatar
    Demian
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 793
    Anmeldedatum : 02.02.12

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  Demian am Di Feb 07, 2012 2:59 am

    Die sind cool, ich würde mir ja die Trail zulegen:
    vivobarefoot.de/Mens/Vivobarefoot-Neo-Trail-Men-oxid-2.html
    avatar
    Chrisilette
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 481
    Anmeldedatum : 16.02.12
    Alter : 38
    Ort : nördlich des Weisswurstäquators

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  Chrisilette am Fr Apr 27, 2012 8:52 am

    VeganDäne schrieb:das mit den waden ist mir auch aufgefallen. definitiv ein höllisch gutes training für diese muskelpartie Very Happy

    Jahahaaa..aua! affraid

    Komme gerade von 8,3 km mit meinen nagelneuen New Balance Minimus WR00CR zurück. Und das innerhalb meines sehr eingeschränkten Trainings und einer Woche Laufpause.

    Ich überlege schon mal wie ich morgen die Treppe runterkomme... scratch


    Aber egal! Einfach nur hammergeil die Teile! Null Sprengung. Applaus
    avatar
    Auf Draht
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 2
    Anmeldedatum : 15.04.12

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  Auf Draht am So Apr 29, 2012 11:09 am

    Zucchini schrieb:Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich nicht wirklich damit auskenne und kann jetzt nur wiedergeben, was ich mal gelesen hab Wink

    In jenem Bericht (vl find ichs nochmal) wurde gemeint, dass barefoot running, das Optimum ist, allerdings nur wenn man ein absolut gesunden Tritt hat und das haben anscheinend nur gaaaaaanz wenige Leute. Da wird nicht nur O/X-Beine und so weiter genannt, sondern gewisses falsches Auftreten, etc. Es steht, dass man wenn man dann trotzdem barfuß läuft, sich die Gelenke kaputt machen kann und deshalb sollte man auf alle Fälle vorher zu einem/r Orthopäd_in und den Bewegungsapparat anschauen lassen Wink
    Ich habe wohl eine Art "Flachfuß" und anscheinend trete ich auch nicht richtig auf - Heute wieder fette Blasen gerieben.
    Nach der Laufanalyse wurde mir deswegen ein stark stützender Schuh empfohlen.
    Ich habe allerdings gelesen das starkes stützen nicht gut ist.
    Die Frage ist jetzt welche Schuhe ich mir kaufen sollte...
    Ich persönlich fand im Laden die Nike Free Run+ 2 sehr gut... die Verkäuferin hat mir von den aber eher abgeraten(ich bräuchte stützende.
    Was meint ihr, hat die Verkäuferin recht? Bzw welche Schuhe würdet ihr mir empfehlen?^^


    avatar
    robert
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 01.08.11
    Ort : Dortmund

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  robert am So Apr 29, 2012 8:45 pm

    Chrisilette schrieb:Jahahaaa..aua! affraid

    Komme gerade von 8,3 km mit meinen nagelneuen New Balance Minimus WR00CR zurück.

    Da sollte man vorsichtig sein! Auch wenn Barfuß laufen im Prinzip gesund ist, ist die Umstellung auf die neue Art von Belastung für die verkrüppelten Fußgelenke harte Arbeit. Wenn du direkt von stark gepolsterten Schuhen auf 8km Barfuß umstellst, ist die Verletzungsgefahr einfach extrem hoch.

    Man sollte unbedingt langsam einsteigen!

    Wie ging es denn deinen Beine und Gelenken an den Tagen nach dem Lauf?
    avatar
    Chrisilette
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 481
    Anmeldedatum : 16.02.12
    Alter : 38
    Ort : nördlich des Weisswurstäquators

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  Chrisilette am So Apr 29, 2012 11:17 pm

    robert schrieb:
    Chrisilette schrieb:Jahahaaa..aua! affraid

    Komme gerade von 8,3 km mit meinen nagelneuen New Balance Minimus WR00CR zurück.

    Da sollte man vorsichtig sein! Auch wenn Barfuß laufen im Prinzip gesund ist, ist die Umstellung auf die neue Art von Belastung für die verkrüppelten Fußgelenke harte Arbeit. Wenn du direkt von stark gepolsterten Schuhen auf 8km Barfuß umstellst, ist die Verletzungsgefahr einfach extrem hoch.

    Man sollte unbedingt langsam einsteigen!

    Wie ging es denn deinen Beine und Gelenken an den Tagen nach dem Lauf?


    Ich neige manchmal zu Übertreibungen, bzw. gebe zu wenig Infos! tongue

    Nun laufe ich ja schon seit einem 3/4 Jahr mit der Minimus Trail Variante, also auch "Barfusslaufschuhen", ohne Probleme. Wink
    Natürlich sollten Einsteiger nur langsam an km aufbauen (Achillessehne!), da hast Du vollkommmen recht und das kann man auch nicht oft genug sagen.

    Mit den Barfussschuhen will ich hauptsächlich einen aktiven Laufstil unterstützen. Ich laufe sowieso Mittel-/Vorfuss und will das noch etwas bewusster herausarbeiten, was mit den Barfusstretern ja sehr gut gelingt. Ausserdem achte ich zur Zeit auch auf ein "hohes" Anheben der Knie (generell Beinarbeit), woraus sich natürlich eine andere Muskelbelastung als bei "normalem Schlurfen" ergibt.

    Nach 8 km auf dem Vorfuss weiss man eben was man gemacht hat! Doofes Grinsen
    avatar
    Ethon
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 21
    Anmeldedatum : 19.06.12
    Alter : 28
    Ort : Bayern

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  Ethon am Di Jun 19, 2012 9:21 pm

    Darf ich fragen was der Zweck von diesen Barfußschuhen ist? Ich bin da wohl ziemlich abgehärtet weil ich im Sommer fast nur Barfuß rumlaufe, aber nach 2-3 Wochen hat man doch ne Hornhaut mit der man auf dem fiesesten Schotter laufen kann ohne Probleme zu bekommen.
    avatar
    robert
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 01.08.11
    Ort : Dortmund

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  robert am Di Jun 19, 2012 9:41 pm

    Ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber für mich machen die Schuhe schon Sinn, denn:

    1. Ich lebe in einer Großstadt, da lässt es sich nicht vermeiden dass Teile der Laufstrecke durch Stadtgebiet gehen, mit Scherben, Hundescheiße etc. Da will ich nicht Barfuß laufen.

    2. Ich trage nur noch Barfußschuhe, auch im Alltag, im Büro, beim Einkaufen, etc, da kann man nicht immer barfuß laufen.

    3. Ich bin relativ froh, dass ich Zuhause einfach die Schuhe ausziehen kann, und nicht erst die Füße waschen muss um den ganzen Dreck der Stadt nicht in die Wohnung zu tragen.

    4. Bei Querfeldeinläufen kann man doch ein wenig sorgenfreier laufen Wink
    avatar
    Chrisilette
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 481
    Anmeldedatum : 16.02.12
    Alter : 38
    Ort : nördlich des Weisswurstäquators

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  Chrisilette am Di Jun 19, 2012 11:13 pm

    Ethon schrieb:Darf ich fragen was der Zweck von diesen Barfußschuhen ist? Ich bin da wohl ziemlich abgehärtet weil ich im Sommer fast nur Barfuß rumlaufe, aber nach 2-3 Wochen hat man doch ne Hornhaut mit der man auf dem fiesesten Schotter laufen kann ohne Probleme zu bekommen.
    Robert hat ja schon einige Vorteile genannt. Der Ekelfaktor ist auch im Wald gegeben. ich möchte nicht Barfuss (unbeabsichtigt) auf Schnecken treten und im matschigen Boden versinken. Ich bin kein Kind mehr! Na toll!

    Die Idee hinter den Barfussschuhen ist, die Fußmuskulatur zu stärken, unabhängig von vorhandener Hornhaut.

    Wenn man die Schuhe z. B. zum Laufen (Joggen) anzieht hat man gleich ein ganz anderes Training als mit Pronations-Stütz-Dämf-Monster-Schuhen (die manchmal auch ihre Berechtigung haben).
    Barfuss Gehen oder Laufen ist schon ein großer Unterschied! Beim Laufen landest Du aus einer Fluphase mit dem vielfachen Körpergewicht auf spitzen Steinchen, da hilft Dir auf längere Distanzen auch die Hornhaut nix, ausser Du hast Hundepfoten. Wink
    avatar
    Ethon
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 21
    Anmeldedatum : 19.06.12
    Alter : 28
    Ort : Bayern

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  Ethon am Di Jun 19, 2012 11:35 pm

    Also keine Gründe für Menschen mit Killerhornhaut, die auf dem Land leben und mit hoher Ekelschwelle im Bezug auf ihre Füße, danke! Very Happy
    avatar
    Chrisilette
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 481
    Anmeldedatum : 16.02.12
    Alter : 38
    Ort : nördlich des Weisswurstäquators

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  Chrisilette am Di Jun 19, 2012 11:59 pm

    Ethon schrieb:Also keine Gründe für Menschen mit Killerhornhaut, die auf dem Land leben und mit hoher Ekelschwelle im Bezug auf ihre Füße, danke! Very Happy
    Lauf mal 10km in einer Stunde Barfuss, und zwar nicht auf dem Grünstreifen auf und ab, sondern Asphalt Schotter und Waldwege, dann kannst Du Dich wieder melden! tongue
    avatar
    sisterdisco
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 19.06.12

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  sisterdisco am Mi Jun 20, 2012 4:09 am

    Hallo Zusammen!

    Ich habe nach nun fast zwei monatigem Totalausstieg vom Laufen vor langsam doch wieder einzusteigen und zwar nach möglichkeit Barfuß. Ich hatte nach 1 1/2 Jahren Vorbereitung auf zuerst Halb-(im Oktober '11 absolviert), dann Ganzmarathon leichte Knieprobleme entwickelt die sich aber nun wieder größtenteils eingestellt haben. Momentan fahr ich nur MTB mit nem aktuellen Jahresstand von ca. 2000-2500km.

    Wie würdet ihr den Einstieg gestalten?

    Mir schwebt momentan reines Wiesenlaufen(Sportplatz) vor, langsame bis moderate Geschwindigkeit und die Dauer, naja 30 bis 45 minuten sollten es denk ich schon sein, aber da muss ich erst versuchen wie die Beinmuskulatur überhaupt auf die neue und ungewohnte Belastung reagiert.

    Ob ich mir gleich passende Schuhe kauf oder es erst einmal so versuche muss ich mir noch überlegen, Kohle ist eigtl. keine da :-(. Ich hoff, dass es auf ner Wiese auch Barfuß funktioniert.

    Auf was sollte man sonst noch achten, besonders in der Hinsicht auf die Lauftechnik um sich nicht gleich falsche Bewegungsabläufe anzutrainieren?


    Danke für eure Hilfe!

    Goodbye
    sisterdisco
    avatar
    Chrisilette
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 481
    Anmeldedatum : 16.02.12
    Alter : 38
    Ort : nördlich des Weisswurstäquators

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  Chrisilette am Mi Jun 20, 2012 8:24 am

    Hmm, so ganz verstehe ich Deinen Post nicht.
    Du sagst, Du bist zwei Monate nicht gelaufen, das ist ja nicht wirklich lange. Wie bist Du denn vorher gelaufen, weil Du jetzt nach der Technik fragst?
    Barfuss wirst Du automatisch über Vor- und Mittelfuss laufen, da brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen, zumindest gibt es keine "extra" Technik, die nicht auch generell von Vorteil wäre (Haltung etc.).
    Um auf der Wiese zu Tippeln brauchst Du Dir keine Schuhe zu kaufen, zumindest nicht, wenn Du Scherben auf ihr ausschließen kannst.

    Ich würde aber erst mal 20 min machen, und dann am nächsten Tag schauen, ob es Deinen Achillessehnen noch gut geht. Das merkst Du während des Laufens nicht, erst später. Die Muskeln kommen relativ schnell wieder, aber eine gereizte Achillessehne ist kein Spaß.

    Um Knieprobleme oder sonstige Zipperleins zu vermeiden, setze ich auf mehrere Paar Laufschuhe. Sonst ist die Belastung auf die Gelenke immer gleich.

    Generell empfehle ich Lauf ABC (das ich selbst immer schwänze tongue ) und laufspezifisches Krafttraing, das verbessert die Haltung. Und danach immer schön Dehnen.
    avatar
    sisterdisco
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 19.06.12

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  sisterdisco am Mi Jun 20, 2012 9:22 am

    Gut, wie bin ich vorher gelaufen. War mit Laufschuhen unterwegs und in den letzten 2-3 Monaten bevor ich die Pause eingelegt hab bin ich immer in dem Takt Laufen-Pausetag-Laufen-Pausetag-Laufen-Pausetag-Pausetag-...sprich 3x die Woche. Geloffen bin ich Strecken zwischen 10 und 15 km, wenn ich gemerkt habe, dass ich gut drauf bin auch Richtung 18 km. Je nach Möglichkeit versuche ich immer auf weichen Böden, sprich Waldwegen und wenig frequentierten Feldwegen zu laufen.
    Mit Laufschuhen hatte ich immer Probleme obwohl ich viele durchprobiert und auch abgewechselt habe, d.h. Blasen auch nach der Einlaufphase und allgemein mit der Größe, da meine Füße sich deutlich unterscheiden. Das hat es mir schwer gemacht mich zum Laufen aufzuraffen obwohl ich wirklich Spaß daran hab und immer grinsend durch die Gegend renne.

    Wegen der Technik frag ich nach, da ich aus Schlampigkeit, oder Ermüdungsgründen oft von der sauberen Technik abkomme. Daher weiß ich gern wie man es machen sollte, dann kann man sich daran erinnern wenn man anfängt unkonzentriert daherzustolpern. Und klingt doof ist aber so, in den letzten Jahren war ich nicht viel Barfuß unterwegs und meistens auch nicht rennend.

    Danke schon mal!
    avatar
    Stranger
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 123
    Anmeldedatum : 30.10.11

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  Stranger am Mi Jun 20, 2012 9:40 am

    Hi,
    wenn ich zuhause bin laufe ich auch manchmal barfuß, doch hier in der Stadt ist wegen den schon genannten Scherben usw wohl eher nicht so gut.
    Barfußschuhe kann ich mir leider auch nicht kaufen - habe Größe 51. Very Happy

    Hat sich schonmal jemand diese Sandalen aus alten Reifen, Gummimatten oder ähnlichen gebaut und Erfahrungen damit?


    Gesponserte Inhalte

    Re: Barefoot-Running

    Beitrag  Gesponserte Inhalte

      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Jul 16, 2018 3:10 am