Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Maturaarbeit zum Thema Fleischkonsum in der Schweiz

    Teilen
    avatar
    joyw95
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 2
    Anmeldedatum : 31.03.13

    Maturaarbeit zum Thema Fleischkonsum in der Schweiz

    Beitrag  joyw95 am So März 31, 2013 11:06 pm

    Hallo zusammen,

    Zugegebenermassen bin ich momentan weder Veganer noch Vegetarier. Ich beschäftige mich jedoch seit einiger Zeit damit, und bin durchaus offen, es zu werden.
    In diesem Zusammenhang möchte ich nun meine Abschlussarbeit am Gymnasium (in der Schweiz=Maturaarbeit) schreiben. Diese wissenschaftliche Arbeit sollte mindestens 15 Seiten umfassen. Jetzt gilt es aber natürlich, eine konkrete Fragestellung zu finden und mein Thema einzugrenzen. Dembezüglich habe ich nun verschiedene Bereiche, welche ich mir vorstellen könnte, zu realisieren:

    -Ich würde mich zwei Monate vegan oder vegetarisch ernähren und etwaige Veränderungen im Blutbild analysieren. Hier könnte ich dann auch auf den Gesundheitseinfluss der verschiedenen Ernährungsweisen zu sprechen kommen.

    -Zweitens könnte ich mir vorstellen, der Fleischprodukton in der Schweiz auf den Grund zu gehen. Es heisst ja immer, hier sei die Tierhaltung im Vergleich zu den anderen Ländern sehr human und Artgerecht. Ich würde gerne erforschen, wie sehr bzw ob man diesem Grundsatz vertrauen kann oder ob das ganze "hinter der Kulisse" anders aussieht.

    -Drittens fände ich es interessant das ganze ethisch zu hinterfragen und dabei verschiedene Seiten zu Wort kommen zu lassen (Bauer, Metzger, Veganer, Vegetarier, Tierschützer etc). Hier könnte ich dann auch Umfragen und kleinere Studien machen, wie viel wer konsumiert und was das für die Umwelt und die Wirtschaft bedeutet.

    Natürlich bin ich aber auch für ganz neue Vorschläge, die mit diesem Thema zu tun haben, offen.
    Ich wäre wirklich froh, wenn ihr mir Inputs, vlt Links/Filme/Bücher und natürlich potentielle Fragestellungen und Vorgehensweisen vorschlagen könntet. Bin über jegliche Gedanken und Vorschläge froh! Viele liebe Grüsse
    avatar
    Holger
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4527
    Anmeldedatum : 21.07.09
    Alter : 36
    Ort : Bochum

    Re: Maturaarbeit zum Thema Fleischkonsum in der Schweiz

    Beitrag  Holger am Di Apr 02, 2013 10:16 am

    Hallo joyw95 Smile

    Ne Menge gute Infos, Filme etc findest du hier:
    http://veg-tv.info/Hauptseite

    Und was gesundheitlichen Kram angeht, hier ein sehr ausführliche, auch wissenschaftlich fundierte Quelle:
    www.veganhealth.org

    Dein zweiter Ansatz gefällt mir am besten, glaub ich. Zumindest befürchte ich, dass die anderen zwei Ansätze schnell den Umfang von 15 Seiten sprengen könnten.

    Zur Vorgehensweise ein Tipp: Wenn du Interviews druchführst, bemüh dich am besten schon Monate vorher um Termine! Wink

    Viel Erfolg.


    _________________
    Squat! Bench! Deadlift!
    "It’s always easier to tear others down than it is to build yourself up, and easier to demand respect than to earn it. Of course, the easy way isn’t always the best way."
    - Dave Tate
    avatar
    Sonne
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 764
    Anmeldedatum : 12.03.12
    Ort : München

    Re: Maturaarbeit zum Thema Fleischkonsum in der Schweiz

    Beitrag  Sonne am Mi Apr 03, 2013 3:13 am

    Hallo Joyw95,

    ich habe vor Jahren mal eine Seminararbeit über eine Fleischwerbekampagne in der Schweiz geschrieben. Die kann ich dir gerne zusenden, wenn du mir ne PN mit Emailadresse schickst.
    Außerdem kann ich dir einige Quellen nennen zu diesem Themenbereich, da mein Studienschwerpunkt Nahrungsforschung ist.

    Bei Thema 1 bin ich mir nicht sicher, ob du nach zwei Monaten bereits eine Blutbildsveränderung haben wirst. Darauf würde ich mich nicht verlassen. Aber allein der Umgang mit einer veganen Ernährungsweise im sozialen Kontakt über zwei Monate, da würdest du schon viel Material zusammen bekommen. Ergänzend könntest du dazu 3 bis 5 Interviews mit Freunden, Eltern oder Verwandten machen vor Beginn des Experiments (was wissen sie über Veganismus? Was halten sie davon? etc) und wie sich diese Enstellung über die zwei Monate mit dir verändert hat. Wissenschaftlich ist das auch eine gute Möglichkeit sauber zu arbeiten, da du fast den gleichen Fragebogen/die gleichen Fragen am Anfang und nach den zwei Monaten stellen kannst.

    Bei Punkt zwei würde ich sehr interessant finden, warum gerade die Schweiz diesen Anspruch vertritt es besser zu machen als die anderen Ländern. Also warum ist es notwendig sich da abzugrenzen?

    Das dritte Thema ist auch sehr interessant, jedoch kannst du da eine ganze Doktorarbeit draus machen, und hast immer noch nicht alles bearbeitet. Das Thema ist so riesig, dass das Schwierigste wohl sein dürfte es so exakt einzugrenzen, dass deine Arbeit nicht über alles ein bisschen und eigentlich gar nichts sagt. Da würde ich dann nur einen Teilaspekt rausnehmen, z.B. philosophisch: Peter Singers Verständnis einer Tierethik, oder Helmut Kaplan, das sind die wohl prominentesten.
    Wenn du Interviews machen willst mit den verschiedenen Akteuren, wie du schreibst, halte ich es für schwierig ohne theoretischen Hintergrund diese zu verwerten. Das wäre wirklich eine sehr aufwändige und auch umfangreiche Arbeit.


    Sonnige Grüße
    avatar
    Holger
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4527
    Anmeldedatum : 21.07.09
    Alter : 36
    Ort : Bochum

    Re: Maturaarbeit zum Thema Fleischkonsum in der Schweiz

    Beitrag  Holger am Mi Apr 03, 2013 10:50 pm

    Sonne schrieb:Bei Thema 1 bin ich mir nicht sicher, ob du nach zwei Monaten bereits eine Blutbildsveränderung haben wirst. Darauf würde ich mich nicht verlassen.
    Ja. Evtl. wird dein Eisenwert ein bisschen besser sein. Das hab ich schon manchmal von Leuten gehört. Aber dramatisch ändern wird sich wohl nichts. Besonders wenn deine Werte auch jetzt schon gut sind. Wink

    Sonne schrieb:Aber allein der Umgang mit einer veganen Ernährungsweise im sozialen Kontakt über zwei Monate, da würdest du schon viel Material zusammen bekommen.
    Daumen hoch!
    Würd ich vielleicht nicht auf zwei Monate beschränken. Was sich in den letzten zwei Jahrzehnten bzgl. Verbreitung und Bekanntheit des Veganismus getan hat, ist wirklich erstaunlich. Die Vegan Society wurde schon in den 40er Jahren gegründet. Seitdem gibt es das Wort "vegan". Ende 2000 als ich vegan wurde, war das Thema in der Gesellschaft noch praktisch unbekannt. Inzwischen (ich vermute nicht zuletzt dank Internet/sozialer Netze) ist Veganismus ein richtiger Trend. Nur mal beispielhaft:
    http://vegnews.com/articles/page.do?pageId=5621&catId=5
    http://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft/vegan-supermaerkte-vegan-ist-das-neue-bio,10808230,21489456.html
    http://achtungpflanzenfresser.wordpress.com/2012/03/03/ist-veganismus-trend

    Ein paar Interviews mit langjährigen Veganern deinen eigenen Erfahrungen gegenüber stellen, das wär vielleicht ein interessanter Ansatz.


    _________________
    Squat! Bench! Deadlift!
    "It’s always easier to tear others down than it is to build yourself up, and easier to demand respect than to earn it. Of course, the easy way isn’t always the best way."
    - Dave Tate
    avatar
    Sonne
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 764
    Anmeldedatum : 12.03.12
    Ort : München

    Re: Maturaarbeit zum Thema Fleischkonsum in der Schweiz

    Beitrag  Sonne am Do Apr 04, 2013 2:50 am

    Holger, ich meinte eher wie sich das Vegan-Verständnis seines direkten Umfeldes verändert. Sie nehmen ja indirekt an seinem Selbstversuch teil indem sie sehen was er isst usw.
    Aber deine Idee ist auch ein super Thema! Ist aber schwieriger das Thema klein zu halten, denke ich.
    Zwei Monate hab ich geschrieben, weil ich dachte, das sei vorgegeben.
    avatar
    Holger
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4527
    Anmeldedatum : 21.07.09
    Alter : 36
    Ort : Bochum

    Re: Maturaarbeit zum Thema Fleischkonsum in der Schweiz

    Beitrag  Holger am Do Apr 04, 2013 3:34 am

    Das sollte keine Kritik an deinem Vorschlag sein, Sonne, nur ne zusätzliche Idee! Idea

    Dann noch ein Tipp für die Praxis:
    http://www.citavi.com

    Vielleicht ist es Overkill für so ne Maturaarbeit, aber es kostet nichts und viel Einarbeitungszeit braucht's auch nicht. Und es erleichtert wirklich vieles. Meine Bachelorarbeit wäre ohne dieses Programm niemals rechtzeitig fertig geworden. Very Happy
    Am besten ist, dass man sich überhaupt nicht um's Literaturverzeichnis kümmern muss und das einfach automatisch erstellen und in die Textverarbeitung einfügen kann. Und besonders praktisch auch der Picker, mit dem man Online-Quellen als PDF speichern kann. Glaub die Demoversion ist auf 100 Titelaufnahmen beschränkt, aber das sollte ja locker reichen.


    _________________
    Squat! Bench! Deadlift!
    "It’s always easier to tear others down than it is to build yourself up, and easier to demand respect than to earn it. Of course, the easy way isn’t always the best way."
    - Dave Tate
    avatar
    Sonne
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 764
    Anmeldedatum : 12.03.12
    Ort : München

    Re: Maturaarbeit zum Thema Fleischkonsum in der Schweiz

    Beitrag  Sonne am Do Apr 04, 2013 5:55 am

    Hab ich auch nicht als Kritik verstanden. Wink
    avatar
    joyw95
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 2
    Anmeldedatum : 31.03.13

    Danke, Danke, Danke :))

    Beitrag  joyw95 am Sa Apr 06, 2013 9:18 am

    Vielen herzlichen Dank, dass ihr euch die Mühe gemacht habt, mir zu antworten. Smile
    Ich werde mich morgen durch eure Links klicken.

    Zu meiner ersten Idee: Leider ist es kaum möglich, das Blutbild später als 2 Monate nach Beginn zu analysieren, da ich die Arbeit im September abgeben muss.
    Da ich unter der Woche an der Schule wohne und somit dort in der Kantine esse, ist es kaum möglich mich ausserhalb der Ferien vegan zu ernähren, es sei denn ich möchte mich nur noch von deren Salatbuffet und der Brotecke ernähren.. Deshalb könnte ich das Projekt "vegan" nur in den Sommerferien machen, welche 7 Wochen dauern.
    Hingegen wäre es machbar, mich vegetarisch über einen längeren Zeitraum als 2 Monate zu ernähren. Ich spreche hier von von 3-4 Monaten.
    Meint ihr, dass das genügt, um Änderungen festzustellen? Theoretisch könnte in der Fragestellung auch schon darauf abzielen, ob nach 3.4Monaten schon eine Änderung festzustellen ist.
    Ansonsten muss ich den "Selbstversuch" wohl eher als nebensächlich betrachten und kann ihn, falls etwas dabei herauskommt, miteinbeziehen.

    Was meint ihr?
    avatar
    eeasy
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 369
    Anmeldedatum : 09.07.11
    Alter : 28
    Ort : Österreich

    Re: Maturaarbeit zum Thema Fleischkonsum in der Schweiz

    Beitrag  eeasy am So Apr 07, 2013 2:23 am

    Wenn du erhöhten Cholesterin, Blutdruck etc. hast wirst du es sicherlich sehr bald im Blutbild feststellen. Aber bei mir war das Blutbild immer schon im Großen und Ganzen in Ordnung, die einzigen Änderungen sind LDL-Cholesterin (von niedrig auf sehr niedrig), Eisen (von mitte bis sehr hoch) und B12 (von mittelmäßig aus wenig). Wobei die ersten beiden auch andere Einflussfaktoren haben könnten. Also bei einem normalen Blutbild wirst wohl wenig merken Very Happy

    Würde das 2. Thema als Maturaprojekt am besten finden, 3. würde wirklich zu umfangreich werden, wenn man auf jeden Punkt eingehen würde!

    Gesponserte Inhalte

    Re: Maturaarbeit zum Thema Fleischkonsum in der Schweiz

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Jul 19, 2018 2:43 am