Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Säuren Basen Ernährung

    Teilen
    avatar
    Graf Koks
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 09.04.13

    Säuren Basen Ernährung

    Beitrag  Graf Koks am Mi Apr 17, 2013 10:55 am

    Früher dachte ich, das wäre Humbug, anscheinend gibt es ja nun Evidenz für die Wirksamkeit in einigen Fällen. Unabhängig davon.....Meine konkrete Frage: Wie wird dieser basische Wert berechnet? Weiß das jemand?

    Hier ist eine Tabelle:

    http://www.balance-ph.de/basische_nahrungsmittel.html

    Wie kommt man jetzt drauf, daß Blumenkohl einen Wert von +3.1 hat?

    Fragen über Fragen scratch
    avatar
    sieben
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 96
    Anmeldedatum : 08.12.12
    Ort : bremen

    Re: Säuren Basen Ernährung

    Beitrag  sieben am Mi Apr 17, 2013 11:32 am

    humbug?
    ich würde mal behaupten das ein Gleichgewicht zwischen Basenbildenden und Säurebildenden Nahrungsmitteln das Fundament einer guten Ernährung ist und am besten Krankheiten vorbeugt.
    Wobei ich sagen muss, das ich niemanden kenne der das wirklich voll und ganz hinkriegt
    avatar
    illith
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 955
    Anmeldedatum : 09.04.13
    Ort : Nds.

    Re: Säuren Basen Ernährung

    Beitrag  illith am Mi Apr 17, 2013 11:45 am

    Graf Koks schrieb:Früher dachte ich, das wäre Humbug, anscheinend gibt es ja nun Evidenz für die Wirksamkeit in einigen Fällen.
    hast du dafür ne quelle...? wiki sagt immernoch, dass es humbug ist Wink http://de.wikipedia.org/wiki/Basische_Ern%C3%A4hrung

    ich weiß ja nicht - info-seiten, die irgendwas verkaufen wollen, würde ich allgemein nicht so viel relevanz zusprechen, bei der erkenntnisfindung.
    avatar
    deadlift
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 16.08.12

    Re: Säuren Basen Ernährung

    Beitrag  deadlift am Mi Apr 17, 2013 7:52 pm

    illith schrieb:
    hast du dafür ne quelle...? wiki sagt immernoch, dass es humbug ist Wink http://de.wikipedia.org/wiki/Basische_Ern%C3%A4hrung
    "Ernährungswissenschaftler und die wissenschaftliche Medizin haben keine Hinweise gefunden, dass diese Ernährungsweise therapeutisch wirksam ist."

    Auf die Meinung der "wissenschaftliche Medizin" lege ich in dieser Hinsicht keinen großen Wert. Welchen Grund hätte die Schulmedizin die Leute durch eine "Basische Ernährung" gesund zu halten oder zu heilen? Sie würden sich selbst die Existenz rauben. Die Schulmedizin lebt doch von den Menschen, die zwischen Gesundheit und Tod pendeln.
    Ich habe bisher auch noch keine anderen Erfahrungen machen dürfen. Die Ärzte haben bei mir immer nur Symptome mit Medikamenten behandelt. Die Ursachen hat dabei niemanden interessiert. Die musste ich ganz alleine herausfinden.
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 32
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Säuren Basen Ernährung

    Beitrag  Ottomane am Mi Apr 17, 2013 8:19 pm

    Nach der Logik hat die "Alternative Medizin" ebenfalls kein Interesse daran jemanden wirklich zu heilen, sondern nur gesund genug zu halten um ihn weiter therapieren zu können. So weiter gedacht wäre die einzige verwandbare Quelle von Informationen Selbsthilfegruppen von Laien, denen es zwangsläufig an Kompetenz fehlen muss, da sie ja keine Form von professioneller Medizin betreiben können, da sie ja sonst jemanden vielleicht gar nicht wirklich heilen wollen.

    Skeptisch zu sein ist schonmal gut, skeptisch nur in eine Richtung zu sein jedoch nutzlos.




    Zum Thema: Mir ist ebenfalls noch kein verwendbarer Beleg für Basische Ernährung untergekommen. Personen die darauf aufspringen scheinen ja eher Effekte durch eine plötzlich gesündere Ernährung durch mehr Gemüse und weniger Fleisch zu erleben.

    avatar
    Demian
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 793
    Anmeldedatum : 02.02.12

    Re: Säuren Basen Ernährung

    Beitrag  Demian am Mi Apr 17, 2013 8:31 pm

    illith schrieb:ich weiß ja nicht - info-seiten, die irgendwas verkaufen wollen, würde ich allgemein nicht so viel relevanz zusprechen, bei der erkenntnisfindung.

    Hä? das ergibt doch überhaupt keinen Sinn, die würden das doch nicht verkaufen, wenn es nicht funbktionierte!!!1!
    avatar
    deadlift
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 16.08.12

    Re: Säuren Basen Ernährung

    Beitrag  deadlift am Mi Apr 17, 2013 9:04 pm

    Ottomane schrieb:Nach der Logik hat die "Alternative Medizin" ebenfalls kein Interesse daran jemanden wirklich zu heilen, sondern nur gesund genug zu halten um ihn weiter therapieren zu können. So weiter gedacht wäre die einzige verwandbare Quelle von Informationen Selbsthilfegruppen von Laien, denen es zwangsläufig an Kompetenz fehlen muss, da sie ja keine Form von professioneller Medizin betreiben können, da sie ja sonst jemanden vielleicht gar nicht wirklich heilen wollen.

    Skeptisch zu sein ist schonmal gut, skeptisch nur in eine Richtung zu sein jedoch nutzlos.
    Da ist sicherlich etwas dran. Ich bin generell eher skeptisch und hinterfrage vieles kritisch.
    Bisher hatte ich noch keinen direkten Kontakt zur "Alternativen Medizin". Wenn dann habe ich Hinweise befolgt, die ich kostenlos nachlesen konnte. Vieles davon hat nachhaltig etwas gebracht und ist mir lieber als zu einem Schulmediziner zu laufen und dort Kosten für mich und die Allgemeinheit zu verursachen.

    Ein Beispiel: ich hatte mein Leben lang starke Atemwegsprobleme und wurde von Ärzten immer nur mit Medikamenten zur Schleimlösung, Antibiotika oder Kortison behandelt. Darüber hinaus wollte man mich ständig operieren (Mandeln entfernen, Nasen-OP). Im Nachhinein bin ich froh, dass ich mich nie darauf eingelassen habe.
    Irgendwann bin ich auf Seiten der ganzheitlichen Medizin gestoßen. Dort habe ich unter anderem gelesen, dass Milchprodukte bei vielen eine verschleimende und entzündungsfördernde Wirkung haben können, die unter anderem zu Problemen wie ich sie hatte oder Asthma führen können. Ich habe mich auf den Versuch eingelassen, Milchprodukte wegzulassen. Es wurde recht schnell besser und heute bin ich die Beschwerden los.

    Aufgrund solcher Erfahrungen bin ich sicherlich der Schulmedizin etwas skeptischer gegenüber.

    Ottomane schrieb:
    Zum Thema: Mir ist ebenfalls noch kein verwendbarer Beleg für Basische Ernährung untergekommen. Personen die darauf aufspringen scheinen ja eher Effekte durch eine plötzlich gesündere Ernährung durch mehr Gemüse und weniger Fleisch zu erleben.
    Letztendlich ist es mir persönlich egal, ob sich nun der andere PH-Wert oder die gesundheitsfördernden Stoffe aus den Lebensmitteln einer Basischen Ernährung positiv auswirken.
    Das eine überwiegend Basische Ernährung gesünder ist als eine überwiegend säurebildende Ernährung, stimmt ja auch aufgrund anderer Faktoren (wenn man den PH-Wert außen vor lässt).
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 32
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Säuren Basen Ernährung

    Beitrag  Ottomane am Mi Apr 17, 2013 9:28 pm

    deadlift schrieb:Aufgrund solcher Erfahrungen bin ich sicherlich der Schulmedizin etwas skeptischer gegenüber.

    Sollte man wohl auch bis zu einem gewissen Punkt sein.

    deadlift schrieb: Letztendlich ist es mir persönlich egal, ob sich nun der andere PH-Wert oder die gesundheitsfördernden Stoffe aus den Lebensmitteln einer Basischen Ernährung positiv auswirken.
    Das eine überwiegend Basische Ernährung gesünder ist als eine überwiegend säurebildende Ernährung, stimmt ja auch aufgrund anderer Faktoren (wenn man den PH-Wert außen vor lässt).

    Das mag sein, aber dann stellt sich die Frage warum man einer System der basischen Ernährung folgen sollte, wenn zwar die Wirkung positiv ist, aber die Annahmen hinter dem System bereits falsch/fragwürdig/oder anscheinend von anderen, bekannten und belegbaren Effekten überlagert werden. Es erscheint mir dann eher vernünftig die Nahrung nach den bekannten positiven und negativen Effekten auszusuchen und sich daran zu einer für einen persönlich optimierten Ernährung vorzuarbeiten, wenn man das möchte.
    avatar
    deadlift
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 16.08.12

    Re: Säuren Basen Ernährung

    Beitrag  deadlift am Mi Apr 17, 2013 10:28 pm

    Das sehe ich ähnlich. Allerdings weiß die Wissenschaft bisher noch nicht sehr viel, was die Wirkung der Nahrung auf uns betrifft. Es gibt noch so viele Stoffe (alleine die "sekundären Pflanzenstoffe"), über die man zu wenig weiß, um "wissenschaftlich korrekte" Aussagen über deren Wirkung oder Wichtigkeit zu treffen.

    Gerade eben bin ich noch über folgende Passage gestolpert:

    Zusammenhang zwischen einer Übersäuerung und Krankheiten ist nicht wissenschaftlich bewiesen

    Weder die Annahme, der Körper könne ein zu viel an Säuren nicht ausgleichen, noch die Theorie dass aus dieser Übersäuerung Krankheiten die Folge seinen, lassen sich derzeit wissenschaftlich beweisen.
    Wenn man sich allerdings anschaut, wie der Körper die Säuren ausgleichen muss, liegt die Vermutung sehr nahe, dass das auf Dauer nicht gesund ist. Schließlich muss der Körper Mineralien anderswo abziehen, um damit eine Übersäuerung des Blutes zu verhindern (so zumindest mein Kenntnisstand). Dadurch können bei einer dauerhaft säurebildenden Ernährung sicherlich Mangelerscheinungen und Krankheiten entstehen.
    avatar
    Graf Koks
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 09.04.13

    Re: Säuren Basen Ernährung

    Beitrag  Graf Koks am Do Apr 18, 2013 10:08 am

    Back to Topic:

    Weiß jemand wie man berechnet, ob ein Lebenmittel basisch oder viel Säure hat?

    Auf dieser Seite:

    http://www.saeure-basen-forum.de/pdf/IPEV-Nahrungsmitteltabelle.pdf

    Stehen gar Werte drin.

    Ein potentielle renale Säurebelastung (mEq/100g)?

    Hier mal zur Wirksamkeit

    Sogar Skeptiker sind überzeugt

    Auch ausgewiesene Skeptiker wie Professor Dr. Cem Ekmekcioglu, der die Theorie der Übersäuerung für unbewiesen hält, machen für die Knochen eine Ausnahme. Verschiedene Studien hätten gezeigt, dass bei übersäuerten Menschen mehr Kalzium aus den Knochen gelöst wurde. Und dass der altersbedingte Knochenabbau bei einer basenreichen Kost mit viel Kartoffeln, Obst und Gemüse geringer ausfällt. Denn der über-
    säuerte Körper braucht das Kalzium, um die Säuren zu neutralisieren. Eine obst- und gemüsereiche Ernährung dagegen liefert ausreichend basische Mineralstoffe- und weniger säurebildende Eiweiße. http://www.schrotundkorn.de/2005/200510w1.html

    Bei Menschen mit Nierenproblemen scheint eine basische Kost auch gesundheitsförderlich zu sein, daß sie die Nieren entlastet, da diese die Säuren "puffern" müssen und überfordert sein können.

    Sprich Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen bei Knochen und Nieren können von so einer Kost profitieren.
    avatar
    Gorilla
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 643
    Anmeldedatum : 15.05.13

    Re: Säuren Basen Ernährung

    Beitrag  Gorilla am Sa Jul 11, 2015 10:32 pm

    Will das mal wieder ausgraben. Die "basischen" Lebensmittel sind ja genau die, die in Studien die gesundheitförderlichen Eigenschaften haben. So kann das S/B Erklärungs-Konzept Nonsens sein, aber die Wirkung trotzdem durchschlagend.


    Zuletzt von Psychonaut am Sa Jul 11, 2015 10:39 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : "Nonsens" korrigiert und Zusatzpost gelöscht. Bitte in Zukunft Edit-Funktion benutzen.)
    avatar
    Gorilla
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 643
    Anmeldedatum : 15.05.13

    Re: Säuren Basen Ernährung

    Beitrag  Gorilla am Sa Jul 11, 2015 10:47 pm

    Das würde ich gerne ändern, aber die mobile Version lässt mich nicht;)
    avatar
    Psychonaut
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 2782
    Anmeldedatum : 29.04.09
    Alter : 38
    Ort : Zürich

    Re: Säuren Basen Ernährung

    Beitrag  Psychonaut am So Jul 12, 2015 1:27 am

    Du kannst auf die klassische Ansicht wechseln aufm Handy, dann gehen alle Funktionalitäten. Daumen hoch!

    Danke.

    BTT pls.
    avatar
    Gorilla
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 643
    Anmeldedatum : 15.05.13

    Re: Säuren Basen Ernährung

    Beitrag  Gorilla am So Jul 12, 2015 2:47 am

    Wenn man ein Tablet als Smartphone nutzt geht das sicher;)
    avatar
    illith
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 955
    Anmeldedatum : 09.04.13
    Ort : Nds.

    Re: Säuren Basen Ernährung

    Beitrag  illith am So Jul 12, 2015 10:14 am

    Gorilla schrieb:Will das mal wieder ausgraben. Die "basischen" Lebensmittel sind ja genau die, die in Studien die gesundheitförderlichen Eigenschaften haben. So kann das S/B Erklärungs-Konzept Nonsens sein, aber die Wirkung trotzdem durchschlagend.
    das wurde doch weiter oben aber schon festgestellt ?_? (von ottomane)
    avatar
    Gorilla
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 643
    Anmeldedatum : 15.05.13

    Re: Säuren Basen Ernährung

    Beitrag  Gorilla am Mo Jul 13, 2015 5:41 am

    Ach scheisse...ich dachte schon ich habe alleine so brilliante Gedanken;)
    avatar
    restausverkauf
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1202
    Anmeldedatum : 08.02.12
    Alter : 29
    Ort : Frankfurt

    Re: Säuren Basen Ernährung

    Beitrag  restausverkauf am Mo Jul 13, 2015 8:32 am

    avatar
    Furor Veganicus
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 67
    Anmeldedatum : 24.02.15
    Alter : 21

    Re: Säuren Basen Ernährung

    Beitrag  Furor Veganicus am Mo Jul 13, 2015 10:18 am

    Kurze Zusammenfassung:
    -,,saure Eiweiße" sind tierische mit hohem Methioningehalt -> bildet saure Schwefelverbindungen -> belegbar, aber beileibe kein Grund für Methioninrestriktion, das ist immerhin eine essentielle Aminosäure. Man muss es bloß nicht übertreiben
    -bei gesunden Menschen sollte es nicht zu einem übermäßigen Herauslösen von Kalzium aus den Knochen kommen - das Blut besitzt mit dem Kohlensäure-Carbonat-Puffer bereits einen wirksamen Schutz gegen pH-Veränderungen


    Nach meinem Kenntnisstand sind alle Vorteile der basischen Ernährung (die meist ohnehin dürftig belegt sind) auf andere Faktoren zurückzuführen, die man mit einer ,,gesunden" und relativ pflanzenbasierten Ernährung eh hätte. Lasse mich da aber gern überzeugen wenn jemand Quellen hat.
    avatar
    Gorilla
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 643
    Anmeldedatum : 15.05.13

    Re: Säuren Basen Ernährung

    Beitrag  Gorilla am Do Aug 13, 2015 2:42 am

    Sie hat wohl mehr zu bieten

    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3195546/

    "Alkaline diets may result in a number of health benefits as outlined below

    Increased fruits and vegetables in an alkaline diet would improve the K/Na ratio and may benefit bone health, reduce muscle wasting, as well as mitigate other chronic diseases such as hypertension and strokes.

    The resultant increase in growth hormone with an alkaline diet may improve many outcomes from cardiovascular health to memory and cognition.

    An increase in intracellular magnesium, which is required for the function of many enzyme systems, is another added benefit of the alkaline diet. Available magnesium, which is required to activate vitamin D, would result in numerous added benefits in the vitamin D apocrine/exocrine systems.

    Alkalinity may result in added benefit for some chemotherapeutic agents that require a higher pH."

    Gesponserte Inhalte

    Re: Säuren Basen Ernährung

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Jul 21, 2018 3:52 pm