Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Stretching

    Teilen
    avatar
    illith
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 955
    Anmeldedatum : 09.04.13
    Ort : Nds.

    Stretching

    Beitrag  illith am Di Okt 15, 2013 12:48 pm

    (falls es da schon nen thread zu gibt, sorry^^° wusste außerdem nicht so genau, in welches untebroard es am besten passt....)

    also das thema scheint ja wirklich die geister zu scheiden. die einen empfehlens, die anderen wollen nichts davon wissen und dann gibts ja auch noch aktives vs. passives dehnen.

    wie haltet ihr es?
    avatar
    robert
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 01.08.11
    Ort : Dortmund

    Re: Stretching

    Beitrag  robert am Di Okt 15, 2013 7:12 pm

    Moin.

    Also ich habe mich Jahrzehnte lang nicht gedehnt, und merke es "jetzt" wo ich Kampfsport machen sehr. Jeder Millimeter mehr Beweglichkeit ist harte Arbeit. (Aber so langsam kommen die Hichkicks ganz okay Wink ).

    Flexibilität und Beweglichkeit gehören für mich zu einem gesunden und sportlichen Körper dazu, und sollten deswegen unbedingt feste Bestandteile jedes Trainingsplans sein. Gibt natürlich Leute die von sich aus Dehnbarer sind, die brauchen sich da nicht so drum zu kümmern, und meiner Erfahrung nach sind es gerade die, die sagen dass man sich nicht Dehnen braucht Wink 

    Und aktiv vs. passiv: Ich dehne mich nach dem Aufwärmen, vor dem richtigen Training, mit beiden Methoden. Nach dem Training nur noch leichtes "abdehnen", da dann die Verletzungsgefahr zu hoch ist.
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 32
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Stretching

    Beitrag  Ottomane am Di Okt 15, 2013 7:58 pm

    Ein gewisser Anteil Beweglichkeit und Flexibilität sollte vorhanden sein.

    Aber je nachdem was man macht, kann ein Zuviel auch zum Nachteil werden. Beispiel Kniebeugen mit tiefer Ablage: Wenn man an der Hüfte zu sehr beweglich ist, dann fehlt die Spannung und der Stretch Reflex an dem Punkt, an dem es wieder nach oben gehen sollte. Eventuell sackt man dann tiefer ein als man wollte und der Rücken fängt an sich zu krümmen. Ist aber nur ein Extrembeispiel, was gegen exzessives Dehnen vor sowas spricht. Leichtes Dehnen ist ok und meiner Meinung nach zu empfehlen.

    Hab beide Fälle schon erlebt Laughing 

    Wohlgemerkt: Gedehnte Muskeln und Gelenke sind geschwächt und instabiler über diverse Teile ihrer ROM. Könnte für Kampfsport irrelevant sein, für Krafttraining aber schon.
    avatar
    p.o.d.d.n.
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 2543
    Anmeldedatum : 22.06.13

    Re: Stretching

    Beitrag  p.o.d.d.n. am Di Okt 15, 2013 8:10 pm

    Ottomane schrieb:Ein gewisser Anteil Beweglichkeit und Flexibilität sollte vorhanden sein.

    Aber je nachdem was man macht, kann ein Zuviel auch zum Nachteil werden. Beispiel Kniebeugen mit tiefer Ablage: Wenn man an der Hüfte zu sehr beweglich ist, dann fehlt die Spannung und der Stretch Reflex an dem Punkt, an dem es wieder nach oben gehen sollte. Eventuell sackt man dann tiefer ein als man wollte und der Rücken fängt an sich zu krümmen. Ist aber nur ein Extrembeispiel, was gegen exzessives Dehnen vor sowas spricht. Leichtes Dehnen ist ok und meiner Meinung nach zu empfehlen.

    Hab beide Fälle schon erlebt Laughing 

    Wohlgemerkt: Gedehnte Muskeln und Gelenke sind geschwächt und instabiler über diverse Teile ihrer ROM. Könnte für Kampfsport irrelevant sein, für Krafttraining aber schon.
    Was tun Leute, die genau das, wie du es beschreibst, zu-beweglich-Problem bei der Kniebeuge haben?
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 32
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Stretching

    Beitrag  Ottomane am Di Okt 15, 2013 8:16 pm

    Arm dran sein.

    Ernsthaft: Entweder da durchwaten und abwarten bis der Körper sich anpasst (hat bei mir relativ gut geklappt), oder alternativ die Technik anpassen. Bei sowas wie Semi-Sumo oder fast ganz Sumo ohne Spannung im Loch zu sein ist wahrscheinlich auch für Leute, die einen Spagat können, unmöglich.

    Garantie gibts für nichts.
    avatar
    p.o.d.d.n.
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 2543
    Anmeldedatum : 22.06.13

    Re: Stretching

    Beitrag  p.o.d.d.n. am Di Okt 15, 2013 8:43 pm

    anpasst im Sinne von, stark genug werden, dass man das "letzte Stück" nich mehr runter sackt? Die betroffene Person sagt, dass es quasi unangenehm in den Knien ist, wennse nich ganz runter geht. Aber wenn ganz runter, winkt dann bei dem Stück der Pops stark. Hmpf  ....wie man et och macht, wa?!
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 32
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Stretching

    Beitrag  Ottomane am Di Okt 15, 2013 8:51 pm

    Ist mal wieder alles möglich. Eventuell ist die Technik auch shittig Wink 

    Mit anpassen meinte ich: Die Beweglichkeit nimmt etwas ab. Weiter "lernt" der Körper mal wieder, dass es gleich wieder rauf geht und spannt mehr vor. Bewusst sollte man lernen die Spannung zu halten bei Weg nach unten. Grenzt alles ein bisschen an schwarze Magie.
    avatar
    LeftoverCrack
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1055
    Anmeldedatum : 03.09.11
    Alter : 29
    Ort : Berlin

    Re: Stretching

    Beitrag  LeftoverCrack am Mi Okt 16, 2013 1:36 am

    Ich mache vor jedem Training und manchmal auch zu Hause Limber 11.
    avatar
    NazgShakh
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1754
    Anmeldedatum : 17.09.13
    Ort : Nordhessen

    Re: Stretching

    Beitrag  NazgShakh am Mi Okt 16, 2013 2:22 am

    Ich dehne ziemlich selten. Phasenweise krieg ich es mal hin, es in meinen Alltag einzubauen. Ich glaube nicht, dass es mich beim Kraftsport behindert, beim Laufen auch nicht, beim Kampfsport möglicherweise, aber als ich da noch aktiver war, habe ich auch mehr gedehnt (allein schon im Training).

    Ein Mitkämpfer, der auch Teak-Won-Do macht, hat erzählt, dass die Kämpfer, die er kennt, sich vor Wettkämpfen nicht dehnen, weil sonst "die Spritzigkeit" verloren ginge.
    avatar
    mh1896
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1766
    Anmeldedatum : 26.04.13
    Alter : 30
    Ort : Hannover

    Re: Stretching

    Beitrag  mh1896 am Mi Okt 16, 2013 5:41 am

    Also was ich dazu gelernt hab, ist dass die explosivität nur in den ersten 5 min nach dem stretchen eingeschränkt ist. Unser Karatelehrer hat immer gesagt ein gut dehnbarer Muskel ist schneller. Weiß nich wieviel da dran ist, aber ich denke nich das es schadet. Vorallem ja grade beim Kämpfen die Beweglichkeit da sein muss.
    avatar
    Calista
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 15
    Anmeldedatum : 25.10.13
    Alter : 28
    Ort : Marburg/ Biedenkopf

    Re: Stretching

    Beitrag  Calista am Fr Okt 25, 2013 7:44 am

    Was halt wichtig ist: NIEMALS nach dem Training dehnen! Noch schlimmer als Muskelkaterlinderung.
    Das würde nur Muskelkater verstärken. Ist ja auch ganz klar, das zerreißen der Z Scheiben im Muskel beim Training sollte man nicht noch verstärken durch das dehnen.

    Grundsätzlich lieber dynamisch dehnen....also in die dehnung rein und raus wippen anstatt statisch zu halten.
    Ob aktiv oder passiv ist an sich egal.
    Aktiv ist irgendwann nicht mehr möglich, dann muss man passiv dehnen. Aber den meisten Menschen reicht Aktiv aus um an die Grenzen zu kommen.

    Allgemein hat dehnen keinen langzeiteffekt auf Kraft etc. in verschiedenen Studien zeigte sich ein kurzeitiger Effekt bei der Schnellkraft.

    Man sollte drauf achten, dass man die Muskulatur dehnt die in der Sportart gerne verkürzt. Z.b. bei Fußballern die ischiocrurale Muskulatur.

    Ich persönlich finde Dehnen ein wichtigen Teil im Training.
    avatar
    illith
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 955
    Anmeldedatum : 09.04.13
    Ort : Nds.

    Re: Stretching

    Beitrag  illith am Fr Okt 25, 2013 12:27 pm

    wieso denn nicht nach dem training? (bei muskelkater leuchtets mir ein)
    beanspruchte muskeln wollen bei mir immer unbedingt gedehnt werden - und wenns nur für ein paar sekunden ist. das fühlt sich total notwendig an, als wären sie ganz verkürzt von den kotnraktionen und müssten wieder gradegezogen werden.
    ich mein, ich hätt eher öfter schon gehört, dass vor dem training nicht so gut ist, weils das irgendwie die verletzungsgefahr erhöhen würde (wenns zu exzessiv gemacht wird). mein früherer kicbkoxtrainer (RIP) hat das in der hinsicht imemr sehr suboptimal gemacht, wie ich fand, sehr sehr ausgiebiges 'bahnen laufen' (eine imemr wiederholte tritt-technik in der vorwärtsbewegung durch die halle durch) und zwischen den bahnen immer ziemlich extrem stretching und kniebeugen. entsprechend scheiße sah die technik bei den meisten auch aus.
    moderates dehnen beim kickbox-warmup, vor allem adduktoren und glutes/hamstrings find ich aber unerlässlich, zumal die meisten in dem bereich eh megaverkürzt sind.

    das problem mit dem aktiven dehnen hab ich nämlich auch - ich bin eher 'weich'/flexibel und lang bevor ich da irgendwas aktiv gedehnt krieg, bekomm ich im antagonisten den höllenkrampf^^

    OT: top profile-pic Daumen hoch! 
    avatar
    NazgShakh
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1754
    Anmeldedatum : 17.09.13
    Ort : Nordhessen

    Re: Stretching

    Beitrag  NazgShakh am Fr Okt 25, 2013 12:29 pm

    Naja, das Krafttraining traumatisiert die Muskeln eigentlich ja auch, vor allem Hypertrophietraining. Daher sind Muskelfasern auch zerstört, wenn man keinen Muskelkater hat.
    avatar
    Calista
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 15
    Anmeldedatum : 25.10.13
    Alter : 28
    Ort : Marburg/ Biedenkopf

    Re: Stretching

    Beitrag  Calista am Sa Okt 26, 2013 12:40 am

    Illith, ich muss mich auch nach dem Training dehnen. Egal was die ,,Wissenschaft" sagt. Beim Thema dehnen streiten sich ja eh die geister.klugscheiß 
    Das ,,Problem" nach dem training zu dehnen soll sein, dass man dadurch die Blutzirkulation des Muskels unterbricht und somit das Laktat nicht abgebaut werden kann.
    Ich selber bin mir da nicht so sicher, man hält die Dehnung ja nicht ne Stunde lang. Ich Dehne aber niemals statisch aus diesem Grund.
    Und wie Nazg Shakh schon sagt, mikrorisse entstehen immer bei guten Krafttraining, evtl. verstärkt man das durch exesives dehnen was dann zu Muskelkater führt.

    Aber ich finde, dass es wie bei so vielen Sachen ist: Solange es ein gut tut, ist es auch in ordnung.
    avatar
    xeper
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 569
    Anmeldedatum : 31.12.11
    Ort : Saarland

    Re: Stretching

    Beitrag  xeper am Mo Okt 28, 2013 3:22 am

    Kann jemand ein gutes Buch zum Thema Dehnen empfehlen? Wenn nicht nach dem Training, wann sollte man denn dann dehnen? Hat Alex nicht auch nach einer Trainingseinheit gedehnt? Wippen oder statisch? Fragen über Fragen! Doofes Grinsen Ich bin ziemlich unbeweglich in den Beinen und will daran etwas ändern.
    avatar
    illith
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 955
    Anmeldedatum : 09.04.13
    Ort : Nds.

    Re: Stretching

    Beitrag  illith am Mo Okt 28, 2013 3:59 am

    mein stand war auch, dass wippendes dehnen früher gemacht wurde, mittlerweile aber das gegenteil gilt. jetzt doch wieder nicht?^^

    Pavel hat ja 2 bücher zum thema rausgebracht, die mir empfohlen wurden:
    http://www.amazon.de/Super-Joints-Longevity-Pain-Free-Movement/dp/0938045369/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1382972219&sr=8-4&keywords=pavel+tsatsouline
    http://www.amazon.de/Relax-Into-Stretch-Flexibility-Mastering/dp/0938045288/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1382972219&sr=8-5&keywords=pavel+tsatsouline
    aber da ich The Naked Warrior von ihm schon hab, zöger ich noch ein bisschen mit der anschaffung (wenig inhalt krampfhaft auf buchlänge gezerrt, nerviges rumgemacker). obwohl er ja schon als autorität auf dem gebiet gilt.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Stretching

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Nov 21, 2018 5:37 am