Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Wie vegan seid ihr?

    Teilen
    avatar
    Daniels_87
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 17
    Anmeldedatum : 19.12.13

    Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  Daniels_87 am Do Jun 05, 2014 12:00 am

    Hallo!

    Ich habe eine (vielleicht etwas blöde) Frage:
    Wie vegan seid ihr wirklich?

    Ich muss gestehen, ich bin kein vollständiger Veganer. Ich bezeichne mich auch nicht so.
    Eigentlich müsste ich es so formulieren:
    Ich versuche soweit wie möglich tierische und hoch verarbeitete Lebensmittel sowie Produkte fragwürdiger Herkunft zu vermeiden.

    Aber: Nur wenn es Sinn macht. Das heißt? Wenn ich irgendwo eingeladen bin, versuche ich im Vorfeld schon klar zu stellen, dass ich keine tierischen Produkte esse. Aber immer wieder komme ich in eine Situation, in der ich dann eine Ausnahme mache. Wenn ich z.B. essen gehen und bekomme statt Pizza ohne Käse dann doch eine mit Käse, macht es für mich keinen Sinn diese zurückgehen zu lassen. Denn dann darf (zumindest in der Theorie) sie nicht mehr in der Verkauf und müsste vernichtet werden. Somit wäre der größere "Schaden" eine neue kommen zu lassen.

    Da meine Freundin keine Veganerin ist, gibt es hier auch ab und an mal Ausnahmen. Sie kauft aber zumindest Eier aus Freilandhaltung mit Bruderaufzucht, Milch von einem lokalen Bio-Bauern etc. Käse kauft sie eigentlich auch nur noch aus mikrobiellem Lab und regional.

    Leider fällt es mir auch schwer, viele vegane und nicht vegane Lebensmittel in Relation zu bringen. Ist jetzt ein Kaffe aus ökologischer Sicht besser als ein Glas Weidemilch? Ist vegetarischer Käse aus Weidehaltung wirklich schlechter, wie dieser vegane Mix aus fragwürdigen Fetten? An den Milchprodukten hemmt mich eigentlich eher, dass die Milch eigentlich für das Kalb gedacht war.


    Ich habe in meinem Freundeskreis ein paar extreme Veganer, die aber eigentlich fast nur auf dass Essverhalten achten. Aber macht dass Sinn? Gerade erzählt er mir noch wie schlimm doch der Milchkonsum sei, und ich solle doch versuchen meine Freundin auch zum Veganismus konvertieren - aber vor seiner Tür stehen mindestens 10 paar Schuhe aus fragwürdiger Herkunft. Ebenso fährt er jeden Meter mir dem Auto.

    Ich interpretiere meine Lebensweise eher als gleichmäßig verteilt. Ich versuche auch in anderen Bereichen des Lebens meine Gewohnheiten zu ändern. Leider habe ich das Gefühl dass es immer mehr Mode-Veganer gibt, die neunmalklug alle Nichtveganer verurteilen, oft aber selbst Gewohnheiten haben die nicht wirklich viel besser sind.

    Wie seht ihr dass?
    Liebe Grüße,
    Daniel
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 32
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  Ottomane am Do Jun 05, 2014 12:16 am

    Fragen sind größtenteils nicht blöd  Smile 

    Ich sehe mich als ziemlich vegan. Ich sehe Veganismus jedoch nicht als eine ganzheitliche Lebenseinstellung an, sondern nur als "Vermeidung tierischer Produkte soweit mir möglich ist". Ich lasse hier absichtlich die ökologische Kiste und weiteres außen vor, damit der Begriff für mich nicht aufgeweicht wird. Damit vermeide ich mir auch themenbezogen den Stolerpstein, dass manchmal angenommen wird, sofern man nicht alles richtig machen kann, man nicht alles richtig machen sollte.
    Ich gebe "fehlerhaft" zubereitete Nahrung genauso zurück wie wenn mir ein Barkeeper einen Drink gebe würden, in dem er nur ein bisschen seine Finger gesteckt hat. Frage hier wäre dann: Ist das letztere gerechtfertiger als das erstere?

    Personen, die sich allein nur pflanzlich Ernährung achten sind für mich keine Veganer.

    Vegane Käsealternativen gibt es in funky und als nicht-funky. Fragwürde Fette sind jedenfalls auch in Käse ausreichend vorhanden.

    Fakt ist: Die 100% sind derzeit unerreichbar, zweifelsfalls hat der Bus in dem du fährst Tierasche in den Reifen und der Kabelisolierung, bei der Wasseraufbereitung wird vielleicht Tierkohle als Aktivkohle verwednet und für den Großteil der Chemikalien wird noch der LD50-Test durchgeführt.
    avatar
    Kathpetru
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 42
    Anmeldedatum : 01.03.14

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  Kathpetru am Do Jun 05, 2014 12:23 am

    Ich finde das auch ein schwieriges Thema und grübele viel darüber nach, sehe es aber ähnlich wie du. Wenn es zu krampfig ist und man sich nur verbiegen muss oder anderweitig Verschwendung produziert wegen der vermeintlich guten Sache, kann es nicht gut sein. Vergleichen kann man es - finde ich - mit dem Bio-Wahn. Ist Bio aus Argentinien besser, weil es bio ist, als Konventionelles vom Bauern nebenan?
    Ich glaube, man kann alles nur so gut bzw. so vegan machen, wie man es eben kann, immer wieder versuchen und reflektieren, was Sinn macht. Und wenn mal was nicht möglich ist oder gelingt, darf man sich nicht verrückt machen. Wenn alle so wenig tierische Produkte verwenden würden, wie Fast-ganz-Veganer, dann sähe die Welt trotzdem wesentlich besser aus.
    avatar
    Euphoric
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 2825
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 35
    Ort : Nordfriesland

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  Euphoric am Do Jun 05, 2014 2:20 am

    So vegan wie eben möglich. Bewusste Ausnahmen mach ich nicht. Ausnahmen würde ich bei wichtigen Medikamenten machen, wenn es keine vegane Alternative gäbe, bin aber zum Glück nicht auf Medikamente angewiesen.


    _________________
    I'm the last motherfucker that you ever wanna fuck with


    "Bad guys don't count carbs"
    -Captain Awesome-
    avatar
    NazgShakh
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1754
    Anmeldedatum : 17.09.13
    Ort : Nordhessen

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  NazgShakh am Do Jun 05, 2014 2:32 am

    Euphoric schrieb:So vegan wie eben möglich. Bewusste Ausnahmen mach ich nicht. Ausnahmen würde ich bei wichtigen Medikamenten machen, wenn es keine vegane Alternative gäbe, bin aber zum Glück nicht auf Medikamente angewiesen.

    +1

    Mir ist dabei auch wichtig, nicht zu missionieren, sondern eine positive Message zu überbringen. Letztens war ich auf einer wichtigen Familienfeier und man hat extra für mich Tofwürstchen auf den Grill gelegt. Leider da, wo auch schon die anderen gelegen haben, leider auch mit der allgemeinen Grillzange angefasst. So schnell konnte ich nicht reagieren. Habe sie dann gegessen und mich echt schlecht gefühlt. Die nächsten habe ich dann aber direkt aus der Packung kalt auf meinen Teller geben lassen. Die Alternative wäre gewesen, die Würstchen zu vernichten (sonst hätte die nie im Leben jemand gegessen) und das Klischee des komplizierten Veganers zu bedienen.

    Bin mir trotzdem nicht ganz sicher, ob das alles so richtig war. Gelernt habe ich daraus, so schnell wie möglich exakt seine Wünsche zu äußern und mit Leuten, die Essen zubereiten mehr zu reden  Wink 

    Perfektion erreicht man nicht, man sollte aber mMn danach streben. Und immer lernbereit sein, seinen Veganismus hinterfragen und verbessern.

    Finde auch nicht, dass Leute, die fleißig Leder tragen oder so und sich nur ein pflanzlich ernähren, Veganer sind. Man könnte höchstens sagen, sie ernähren sich vegan.
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 32
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  Ottomane am Do Jun 05, 2014 2:43 am

    NazgShakh schrieb: Die Alternative wäre gewesen, die Würstchen zu vernichten (sonst hätte die nie im Leben jemand gegessen) und das Klischee des komplizierten Veganers zu bedienen.

    Das ist eine der Situation, bei denen ich mich echt zurückhalten muss. Es ist echt erstaunlich, dass man als Veganer hier dann "pingelig" ist, aber als beispielsweise Moslem hier anscheinend mehr respektiert wird.

    Wir hatten auf der Arbeit beim Grillfest das Eine-Zange-Manöver, alles was dann davon berührt wurde wurde von den Veggies, Veganern und Moslems liegen gelassen  Cool
    avatar
    Amir
    Maschine
    Maschine

    Einmal verwarnt

    Anzahl der Beiträge : 1416
    Anmeldedatum : 25.11.09

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  Amir am Do Jun 05, 2014 3:13 am

    Das einzig bewusst und konsequent Unvegane, was ich tue (und was mir jetzt einfällt), ist es, Blutsauger (Stechmücken, Zecken, Pferdebremsen), die ich nicht vertreiben kann, bewusst zu eliminieren.

    Alles Andere ist ein Prozess der stetigen Verbesserung. Aufs und Abs gibt es immer.
    avatar
    Nappi
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 436
    Anmeldedatum : 20.01.14
    Alter : 44
    Ort : Nähe Stuttgart

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  Nappi am Do Jun 05, 2014 3:26 am

    Ich bin ja noch ein ziemlicher Frischling und muss sagen, dass es echt schwierig ist, gleich auf allen Gebieten achtsam zu sein. Mein Fokus lag zu Beginn auch nur auf dem Gebiet Ernährung, was mittlerweile super funktioniert. So nach und nach entdecke ich aber auch die Wichtigkeit anderer Gebiete und versuche mich stückchenweise "einzuarbeiten" und Produkte und Verhaltensweisen zu hinterfragen. Ich würde mich aber noch eher als ein sich vegan Ernährender bezeichnen. Aber mit der Bereitschaft sich weiter zu entwickeln und zu informieren. Ich war z.B. als Omni auch blind für das Leid, das in der Lederherstellung liegt. Das Bewusstsein ist jetzt aber da, so dass zumindest ein Abwägeprozess stattfinden kann. Und ich schäme mich manchmal etwas dafür, im Wohnzimmer eine große Ledercouch stehen zu haben. Bei einer Neuanschaffung würd ich mich jetzt definitiv anders entscheiden.
    Es ist echt ein weites Feld und ich ziehe den Hut vor allen, die ihr Möglichstes tun.
    avatar
    Daniels_87
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 17
    Anmeldedatum : 19.12.13

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  Daniels_87 am Do Jun 05, 2014 7:44 pm

    Ottomane schrieb:
    NazgShakh schrieb: Die Alternative wäre gewesen, die Würstchen zu vernichten (sonst hätte die nie im Leben jemand gegessen) und das Klischee des komplizierten Veganers zu bedienen.

    Das ist eine der Situation, bei denen ich mich echt zurückhalten muss. Es ist echt erstaunlich, dass man als Veganer hier dann "pingelig" ist, aber als beispielsweise Moslem hier anscheinend mehr respektiert wird.

    Wir hatten auf der Arbeit beim Grillfest das Eine-Zange-Manöver, alles was dann davon berührt wurde wurde von den Veggies, Veganern und Moslems liegen gelassen  Cool

    hmm.. darf ich fragen wo da genau das Problem ist? Ekelt es euch davor?
    Ich würde kein Fleisch mehr essen, aber ich habe z.B. kein Problem damit wenn es "kontaminiert" ist.
    Für mich ist alleine der Akt des Kaufens entscheidend. Wenn dass passiert ist habe ich eine Nachfrage gesetzt, ob ich dass
    dann esse oder in die Tonne kloppe ist ja eigentlich egal.
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 32
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  Ottomane am Do Jun 05, 2014 8:12 pm

    Bei Veggies und Veganern definitiv ekel. Ist halt eine Sache der Perspektive, da die meisten Leute wohl auch nichts essen würden, dass menschliches Fett drauf hat.

    Bei Moslems schwerer zu sagen, immer weil es verboten ist (Schwein) und vielleicht auch eine Spur Ekel, aber hier spekuliere ich.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  Gast am Do Jun 05, 2014 8:58 pm

    Ottomane schrieb:Bei Veggies und Veganern definitiv ekel.


    Würd ich nicht pauschal sagen. Mir ist das völlig egal. Ausnahmen mach ich allerdings nur bei Milch und Eiern wenns sonst weggeschmissen werden würde, Klassiker: Du bekommst den Kaffee fälschlich mit Kuhmilch. Das trink ich, kommt aber eh max. 1x/Jahr vor.
    Fleisch ess ich gar nicht, falls niemand hier ist dem ichs schenken kann nehm ichs mit für die Katzen oder Hühner. Aber das hatte ich erst einmal in Gran Canaria, da hab ich als Veggie Burger einen Chicken Burger bekommen - fällt dort nicht unter Fleisch.
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 32
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  Ottomane am Do Jun 05, 2014 9:05 pm

    Sorry wegen der Uneindeutigkeit, ich hatte das in meinem vorigen Beitrag allein auf das Grillfest und die anwesenden Personen bezogen.
    avatar
    NazgShakh
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1754
    Anmeldedatum : 17.09.13
    Ort : Nordhessen

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  NazgShakh am Fr Jun 06, 2014 12:34 am

    Ja, es ist in der Tat irgendwie ekelhaft für mich  traurig  Es ist... Leiche. Bzw. Fett von Leiche. Ich kann die Argumentation mit der gesetzten Nachfrage aber verstehen. Ich bin da auch etwas zwiegespalten. Vegane Würstchen esse ich (obwohl ich die fast nie kaufe), weil ich gegen den Geschmack an sich nichts habe, sondern gegen die Herstellung. Wenn es aber echt wäre, wäre es für mich eben Ekel.

    Dazu kommt aber auch ein Ausdruck irgendwie. Würde mich auch schwer damit tun, Fleisch zu essen, wenn es sonst weggeworfen würde (ebenso Milch und Ei, wobei das für mich weniger ekelhaft wäre) - irgendwo hieße das für mich, dass es in Ordnung ist, Fleisch zu essen. KA. Zwiespalt. Daran ist sicher zu arbeiten.
    avatar
    robert
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 01.08.11
    Ort : Dortmund

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  robert am Fr Jun 06, 2014 12:51 am

    Ich mag den Begriff "Vegan" ja nicht mehr, eine Grenze suggeriert und anboten wird, die so garnicht existiert. Wenn nur die "Veganfrage" gestellt wird, können die dahinter liegenden ethischen Überlegungen leicht übergangen werden. Oder ein wenig polemischer, wenn ich mir ein neues Smartphone kaufe ist es auf der nach oben offenen "Leid, welches durch mich verursacht wird"-Skala kaum von Bedeutung, ob ich den Café-Latte danach mit Pflanzen- oder Kuhmilch trinke. Wenn Nike Schuhe als Vegan labelt, geschieht das nicht aus der Überlegung, Leid vermeiden zu wollen, sondern folgt simplen Kapitalistischen Regeln, da Vegan ein Kaufargument ist, und kein Verzichtsargument.

    Ganz schlimm wird es dann, wenn "Hauptsache Vegan" als Argument für den Vegan-Hype in der Naziszene gebraucht wird.

    Andersherum macht man es anderen auch sehr einfach, wenn man sich als Veganer bezeichnet, einen in Schubladen zu stecken und Vorurteile zu etablieren.

    Um die Frage zu beantworten, wie Vegan ist bin: Gar nicht, mir ist diese Kategorisierung zu beliebig, es geht mir nicht darum nur Tierausbeutung zu vermeiden, und ich denke nicht das es nötig ist, dem Vermeiden von einer bestimmten Art von Ausbeutung einen funky Namen zu geben.

    (Aber, da dieses Label nun mal existiert, nutze ich es natürlich als ersten Filter, wenn es um Konsumentscheidungen geht.)
    avatar
    NazgShakh
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1754
    Anmeldedatum : 17.09.13
    Ort : Nordhessen

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  NazgShakh am Fr Jun 06, 2014 12:57 am

    robert schrieb:Ich mag den Begriff "Vegan" ja nicht mehr, eine Grenze suggeriert und anboten wird, die so garnicht existiert. Wenn nur die "Veganfrage" gestellt wird, können die dahinter liegenden ethischen Überlegungen leicht übergangen werden. Oder ein wenig polemischer, wenn ich mir ein neues Smartphone kaufe ist es auf der nach oben offenen "Leid, welches durch mich verursacht wird"-Skala kaum von Bedeutung, ob ich den Café-Latte danach mit Pflanzen- oder Kuhmilch trinke. Wenn Nike Schuhe als Vegan labelt, geschieht das nicht aus der Überlegung, Leid vermeiden zu wollen, sondern folgt simplen Kapitalistischen Regeln, da Vegan ein Kaufargument ist, und kein Verzichtsargument.

    Ganz schlimm wird es dann, wenn "Hauptsache Vegan" als Argument für den Vegan-Hype in der Naziszene gebraucht wird.

    Andersherum macht man es anderen auch sehr einfach, wenn man sich als Veganer bezeichnet, einen in Schubladen zu stecken und Vorurteile zu etablieren.

    Um die Frage zu beantworten, wie Vegan ist bin: Gar nicht, mir ist diese Kategorisierung zu beliebig, es geht mir nicht darum nur Tierausbeutung zu vermeiden, und ich denke nicht das es nötig ist, dem Vermeiden von einer bestimmten Art von Ausbeutung einen funky Namen zu geben.

    (Aber, da dieses Label nun mal existiert, nutze ich es natürlich als ersten Filter, wenn es um Konsumentscheidungen geht.)

    Ich kann zwar nachvollziehen, was du sagst, aber Leid von allen möglichen Lebewesen gegeneinander abzuwägen find ich komisch. So unter dem Motto "kauf ich Kakao von Kindersklaven, kann ich auch gleich ein Würstchen dazu essen". Ok, du hast gesagt, du schreibst jetzt polemisch. Trotzdem geht das irgendwie in die Richtung, kann man einen nicht retten, sollte man gar keinen retten. Für einige Leute ist eben einfach Vegan der Anfang, weil sie es sehr gut umsetzen können, besser als z. B. Fairtrade. Andere kaufen eben nur Fairtrade bzw. treffen ihre Konsumentscheidungen auf anders reflektierten Hintergründen. Ich finds halt einfach wichtig, dass man irgendwie anfängt und nicht aufhört, weiterzumachen  Wink 
    avatar
    robert
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 01.08.11
    Ort : Dortmund

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  robert am Fr Jun 06, 2014 1:07 am

    Ehm, verstehst du mich jetzt absichtlich falsch, oder habe ich mich so undeutlich ausgedrückt?
    Ich meinte: nur weil der Kakao Vegan ist, heißt es nicht dass er ohne Ausbeutung und Leid erzeugt wurde, und am besten verzichte ich auch darauf. Es geht mir darum die Fragen, die hinter dem Label "Vegan" stehen, aus zu weiten und auf alle Konsumentscheidungen an zu wenden.

    natürlich muss man irgendwo anfangen, aber ich bin ja nun kein Anfänger mehr, deswegen habe ich für mich (wie ich ja auch schrieb) diese willkürliche Bezeichnung aufgegeben.
    avatar
    NazgShakh
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1754
    Anmeldedatum : 17.09.13
    Ort : Nordhessen

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  NazgShakh am Fr Jun 06, 2014 1:12 am

    robert schrieb:Ich meinte: nur weil der Kakao Vegan ist, heißt es nicht dass er ohne Ausbeutung und Leid erzeugt wurde, und am besten verzichte ich auch darauf. Es geht mir darum die Fragen, die hinter dem Label "Vegan" stehen, aus zu weiten und auf alle Konsumentscheidungen an zu wenden.

    Achso, ok  Cool  War für mich nicht so deutlich, jetzt gecheckt. Ich verstehe Leute nicht absichtlich falsch  Cool 
    avatar
    McTofu
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 178
    Anmeldedatum : 25.08.14

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  McTofu am Di Aug 26, 2014 11:35 am

    Ich bin zu 100 % ernährungstechnisch vegan Yeah!. Wichtig ist das Beginnen! Der Weg dort hin war ein schrittweiser. In anderen Lebensbereichen gehe ich in Richtung vegan. Wieder schrittweise. Dort werde ich aber nie wirklich 100 % erreichen. Das Beginnen ist auch hier das Wichtigste & sein Bestes zu geben. Wie im Leben & im Training.
    Ich bin ein stiller Veganer. Ich versuche es vorzuleben ohne zu predigen. Radikale Veganer mit Sendungsbewußtsein schaden mehr als sie nutzen. Das Vegan zur Zeit in Mode ist, mag ein Zug der Zeit sein. Aber Moden kommen & verschwinden.
    avatar
    LaVidaLoca
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 51
    Anmeldedatum : 26.03.12
    Alter : 32
    Ort : Düsseldorf

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  LaVidaLoca am Fr Sep 05, 2014 1:16 am

    Das ist immer wieder eine interessante Frage wie ich finde. Vegan als umfassende Lebenseinstellung gehört für mich eher in den Bereich Ideologie, was in diesem Fall ohne den negativen Beigeschmack zuverstehen ist. Der Mensch kann nicht existieren ohne irgendwo, irgendeinem Lebewesen zu 'schaden' ob nun gewollt oder ungewollt. DAs heißt für mich die 100% oder 'wie vegan bist du?' ist vergleichbar mit dem Weltfrieden - sicherlich eine schöne Vorstellung aber aus der Praxis kann da leider keiner berichten wie es wirklich ist.

    Als ich vor 8 Jahren angefangen habe mich 'vegan' zu ernähren also 100% pflanzlich kannte so gut wie keiner den Begrif 'vegan'.
    Heute kenn es jeder, oder so gut wie. Wenn ich also in die Situation komme (in der Gastronomie, im Gym oder sonst wo) zu sagen das ich mich so ernähre sage ich immer, dass ich mich 'rein pflanzlich' ernähre und die REaktion ist dann fast ausnahmslos "also bist du veganer" mitlerweile höre ich das nicht mehr so gerne, weil ich selber schon ein recht negatives Bild von 'veganern' habe und ich viele Dinge, die sagen wir mal unter diesem Label laufen, nicht unterschreiben würde.
    Zumal ich mich hauptsächlich um die Ernährung kümmere, das war nunmal damals der Auslöser (Gesundheit). DAs heißt ich bin mir darüber im klaren das mein Lebenswandel nicht immer vegan ist. Ich bin zwar "bewusst" unterwegs, unterstütze mit dem kauf von vegandeklarierten Pflegeprodukten etc. meiner Meinung nach dass der Lebensstil normal wird.
    Aber als bsp. ich hab lange ballett gemacht auch ausbildungstechnisch und es gibt keine Spitzenschuhe ohne Leder. Hätte ich jetzt deswegen die Ausbildung abbrechen, oder gar nicht anfangen sollen?! Selbst wenn hätten die dann noch passen müssen und da verhält es sich etwas anders al mit 'normalen' Schuhen. An meinen Sportschuhen ist Leder. Wer entscheidet denn jetzt wieviel 'Verunreinigung' ok ist - da wirds nämlich schwer. So wenig wie möglich - und möglich und nötig definiert jeder anders. Ich kaufe z.B. keine Lederjacke, Wollpulli aber die Wollsocken die meine Oma mir gestrick hat, habe ich angenommen und trage ich auch. Ich recherchiere häufig die Produkte etc. und will wenigstens wissen 'wie vegan' meine Kaufentscheidung ist und gegebenfalls auch alternativen kennen.
    Habe es aber auch schon erlebt das meine 'beweggründe", weil nicht ethisch motiviert, sozusagen nicht edel genug waren. Ein veganer zweiter Klasse also. sprich : "schön dasss du keine Tiere ist, aber du machst das nicht richtig"
    ICh würde den Kaffe mit Milch nciht trinken o.ä. aber ich denke es ist sinnvoller alle Facetten dieses Lebenstils zu fördern, letztlich profitieren wir alle davon mehr.
    avatar
    Leon Lightlift
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 195
    Anmeldedatum : 23.08.13

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  Leon Lightlift am Di Sep 09, 2014 5:48 am

    Ich ernähre mich komplett vegan und recherchiere Zutaten, Klärverfahren, Klebstoffe etc. Grenzfälle sind das Auftragen von nicht-veganen Kleidungsstücken - das mache ich irgendwie nicht gerne, aber wegschmeißen ist ja keine sinnvolle Option. Vor allem Geschenke trage ich weiterhin.

    Wenn mir jemand 'Verantwortliches' bestätigt, dass  ein bestimmtes Essen vegan ist, hinterfrage ich das nicht weiter; es würde wahrscheinlich in der Sache sowieso nichts bringen und höchstens Unverstand / Ablehnung hervorrufen. Im Restaurant, bei angebotenem Bier etc frage ich nicht nach dem Etikettenkleber des Mineralwassers, aus ähnlichen Gründen. Zum Händewaschen auf Autobahnraststätten etc. benutze ich, wenn ich keine Alternative dabeihabe, auch die potenziell unvegane Seife vor Ort.

    Ich bin vor allem in Hinblick auf das Gesundheitssystem ein 'schlechter Veganer': Da offenbar die gesamte Schulmedizin Tierversuche durchführt und offenbar nicht in der Lage ist, Cremes ohne Wollwachs, Bienenwachs und irgendeinen Molkescheiß zu produzieren*, habe ich ein echtes Problem: Soll ich als blutig gekratzter, übernächtigter kranker Klischeeveganer durch die Gegend laufen oder meine meine Neurodermitis (und nein, sie ist durch vegane Ernährung nicht magischerweise verschwunden) wirkungsvoll behandeln? 'Darf' man sich als Veganer impfen lassen etc? Ist eine vielleicht unnötige unvegane Kopfschmerztablette verwerflich, aber ein lebensrettender Eingriff ok? Hier kann ich keine sinnvolle Grenze ziehen, es sieht für mich nach einem entweder-oder-Entschluss aus und ich glaube, die Gesundheit eines jeden markiert die besagte Grenze. Wer sie nicht zieht, müsste theoretisch in einen möglichst energiearmen und ressourcenschonenden Winterschlaf verfallen und schnell aus dem Leben scheiden, was man von keinem Tier/Mensch/... erwarten kann.

    Eine Möglichkeit wäre vielleicht, die Medizin zu nutzen und gleichzeitig vehement gegen TV zu protestieren.

    *Wenn ihr doch eine kennt: Bitte, bitte sagt's mir!
    avatar
    xeper
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 569
    Anmeldedatum : 31.12.11
    Ort : Saarland

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  xeper am Di Sep 09, 2014 8:57 am

    Im dm gibt es doch viele vegane Cremes, z.b. von Alverde. Oder meinst du spezielle Neurodermitis Cremes?
    avatar
    Peet Edge
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 610
    Anmeldedatum : 21.08.13
    Alter : 28
    Ort : Berlin

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  Peet Edge am Di Sep 09, 2014 9:32 pm

    Die Frage wurde mir auch letzte Woche in einem Interview gestellt.
    Ich fasse mal kurz zusammen.

    Wenn ich nich gesundheitlich, durch Medikamente oder andere ähnliche Hilfsmittel, darauf angewiesen bin etwas "unveganes" zu mir zu nehmen werde ich es nich tun.
    So sehe ich das auch in anderen Lebensbereichen, sprich Kleidung, Drogerieartikel etc pp.
    Dennoch bin ich der Tatsache bewusst, dass man nich zu 1oo% vegan leben kann.
    Zb. wer garantiert einem wie die Wohnung, welche man bewohnt, saniert wurde und was da für Material verwendet wurde?!
    Oder, wie Ottomane schon sagte, wie fahren die öffentlichen Verkehrsmittel und was steckt in so nem Bus/Bahn/Flugzeug/Auto was auch immer?!


    Ich hab mir auch letztens ein nicht veganes Shampoo bei DM gekauft, nur weil ich mir eigentlich der Inhaltsstoffe sicher war, dann aber im nachhinein von der Webseite eines besseren belehrt wurde.
    Das habe ich halt nich weg geworfen, sondern weiter gegeben.

    Alles in allem würde ich sagen verzichte ich bewusst so gut und weit es mir persönlich möglich ist.
    Ausnahmen mache ich in dem Sinne nicht.
    avatar
    Leon Lightlift
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 195
    Anmeldedatum : 23.08.13

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  Leon Lightlift am Do Sep 11, 2014 9:42 am

    xeper schrieb:Im dm gibt es doch viele vegane Cremes, z.b. von Alverde. Oder meinst du spezielle Neurodermitis Cremes?

    Ich habe verschiedene vegane Balea-Lotionen (die allerdings sehr blumig riechen), mit Blick auf die tägliche Pflege ist es also nicht schlimm. Nur wenn mal ein Schub kommt und man wirklich 'Medizin' braucht, kenne ich leider keine cortisonhaltige und vegane Creme; und da bin ich eben gerade versucht, trotzdem eine verschreiben zu lassen.
    avatar
    xeper
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 569
    Anmeldedatum : 31.12.11
    Ort : Saarland

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  xeper am Fr Sep 12, 2014 9:31 am

    Schau dir mal Alverde an. Die riechen besser (extra Serie für Männer) oder neutral.

    Kann dir dein Hautarzt keine vegane Creme auf Rezept von einer Apo zusammenstellen lassen? Wenn es keine vegane Alternative bei wirklich notwendigen Medikamenten gibt, würde ich zur nicht-veganen Variante greifen.
    avatar
    Leon Lightlift
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 195
    Anmeldedatum : 23.08.13

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  Leon Lightlift am Fr Sep 12, 2014 11:30 pm

    xeper schrieb:Schau dir mal Alverde an. Die riechen besser (extra Serie für Männer) oder neutral.

    Kann dir dein Hautarzt keine vegane Creme auf Rezept von einer Apo zusammenstellen lassen? Wenn es keine vegane Alternative bei wirklich notwendigen Medikamenten gibt, würde ich zur nicht-veganen Variante greifen.

    Danke! Ja, das hatte ich auch schon überlegt, allerdings hat er was Inhaltsstoffe betrifft wenig Ahnung... Meinte auf Nachfrage auch schon, eine Creme wäre vegan, in der dann Bienenwachs und Wollwachs war. Naja Meh! . Aber das ist dann eher ein Kommunikationsproblem und ich kann mich ihm ja noch einmal deutlich machen.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Wie vegan seid ihr?

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So Jul 22, 2018 5:28 am