Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Teilen
    avatar
    Gorilla
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 643
    Anmeldedatum : 15.05.13

    Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  Gorilla am So März 22, 2015 1:19 am

    Tach, habe gerade gelesen, dass in den Ankermann Tropfen problematische Konservierungsstoffe drin sind, in anderen Pillen Magnesiumsalze von Fettsäuren, welche die Aufnahme beeinflussen, Süssstoffe wie Aspartam, Titanoxid das auch eventuell Probleme machen kann.
    Meine Idee nur noch angereicherte Lebensmittel wie Alprodrink Mandel zu nehmen, 700 ml decken den Bedarf, Soja vertrage ich nicht.

    Deckt jemand B12 auf diese Weise erfolgreich?
    avatar
    xeper
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 569
    Anmeldedatum : 31.12.11
    Ort : Saarland

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  xeper am So März 22, 2015 7:05 am

    Aus diesem Grund nehme ich keine Ankermann.

    Bei sonstigen B12-Pillen sehe ich keine Probleme. Aspartam habe ich in keinem B12-Produkt bisher gesehen. Meistens ist das doch Zucker (z.B. Veg1) oder Xylit (z.B. Jarrow). Meinst du wirklich, dass die paar Milligramm irgend einer Fettsäure eine Rolle spielen? Das halte ich für vollkommen übertrieben. Du kannst dich einfach nicht bis ins kleinste Detail perfekt und gesund ernähren. Da finde ich das Risiko eines B12-Magels viel größer.
    avatar
    Gorilla
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 643
    Anmeldedatum : 15.05.13

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  Gorilla am So März 22, 2015 8:54 am

    Definitiv, aber der reine Wirkstoff wäre schon gut, ohne Firlefanz. Vielleicht dann doch B12Injektionen im Zerstäuber oral aufnehmen.
    avatar
    xeper
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 569
    Anmeldedatum : 31.12.11
    Ort : Saarland

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  xeper am So März 22, 2015 8:57 am

    Ist das dann reines B12? Da ist doch bestimmt auch noch irgend eine Trägersubstanz o.ä. dabei? Ich glaube, die perfekte Lösung gibt es leider nicht.
    avatar
    Gorilla
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 643
    Anmeldedatum : 15.05.13

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  Gorilla am So März 22, 2015 6:25 pm

    Mag sein, aber wenn das intravenös reingehen soll, wird von Hause aus weniger Problematisches drin sein.
    avatar
    Laren
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 52
    Anmeldedatum : 25.11.11

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  Laren am So März 22, 2015 8:40 pm

    Dazu passt vielleicht mein letzter Beitrag hier? http://veganstrength.forumieren.com/t4503p15-zehn-jahre-b12-fur-25-eur

    Smile
    avatar
    Psychonaut
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 2782
    Anmeldedatum : 29.04.09
    Alter : 38
    Ort : Zürich

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  Psychonaut am So März 22, 2015 8:48 pm

    Ich nehm unter anderem den Better You Boost Spray.

    Inhaltsstoffe:
    Wasser, Xylitol, natürliches Aprikosen Aroma, Zitronensäure, Vitamin B12 (Methylcobalamin), Chrom, Grüntee-Extrakt.
    avatar
    Obilan
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 209
    Anmeldedatum : 23.09.14
    Alter : 35
    Ort : Hamburg

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  Obilan am Mo März 23, 2015 3:36 am

    Falls du dich für Injektionen entscheidest, schau mal hier nur B12 mit Injektionswasser, reiner wird es nicht.
    avatar
    Gorilla
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 643
    Anmeldedatum : 15.05.13

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  Gorilla am Mo März 23, 2015 5:38 am

    Danke für die Infos.
    Ich denke ich gehe wieder auf Veg1. Halbe Morgens und Halbe Abends. Die Stoffe darin sind unbedenklich. Die sinnlose Zugabe von Folsäure und Selen werde ich nie verstehen, aber geht okay. Die problematische Selengrenze ist auch um einiges höher.
    avatar
    illith
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 955
    Anmeldedatum : 09.04.13
    Ort : Nds.

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  illith am Mo März 23, 2015 5:50 am

    @psychonaut: ah, guter tipp! Smile bisher spritze ich (das, was die apotheke grade als günstigstes präparat zur hand hatte), aber wirklich spaß macht das nicht^^ (auch wenns nur subkutan ist)

    ich sehe, die haben auch ein vitamin-D-spray...
    avatar
    Obilan
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 209
    Anmeldedatum : 23.09.14
    Alter : 35
    Ort : Hamburg

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  Obilan am Mo März 23, 2015 6:29 am

    Auch wenn ich Methylcobalamin nicht vorziehen würde, aber die Inhaltstoffe sind toll: Klick
    avatar
    Holger
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4527
    Anmeldedatum : 21.07.09
    Alter : 36
    Ort : Bochum

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  Holger am Mo März 23, 2015 9:24 am

    Zahnpasta käme nicht in Frage für euch? Ich bin gerade ziemlich angetan. Ist gar nicht sooo teuer, da man ja auch ein bisschen wieder einspart, weil man keine normale Zahnpasta mehr kaufen muss. Außerdem vergisst man die Einnahme so auch nicht mehr. Wink

    Oder reicht die als alleinige Quelle nicht? Sollte doch bei 2x täglich eigentlich optimal sein, oder?


    _________________
    Squat! Bench! Deadlift!
    "It’s always easier to tear others down than it is to build yourself up, and easier to demand respect than to earn it. Of course, the easy way isn’t always the best way."
    - Dave Tate
    avatar
    Obilan
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 209
    Anmeldedatum : 23.09.14
    Alter : 35
    Ort : Hamburg

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  Obilan am Mo März 23, 2015 9:28 am

    Soll wohl genügen ja aber mir kommt das zu ungenau vor, wieviel nimmt man auf die Bürste, wielange wird geputzt, wieviel verschluckt? Aber wenn da wer nicht Spritzen mag und Pillen auch nicht schlucken will, wieso nicht?
    avatar
    André88
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 109
    Anmeldedatum : 12.07.13
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  André88 am Fr Apr 03, 2015 7:48 am

    Nutze mitlerweile die Zahncreme von Sante und die hier http://www.profuel.de/supplements/zellstoff-d3b12-wochendepot.html, bin beim nächsten Blutbild gespannt! Daumen hoch!
    avatar
    heil
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 155
    Anmeldedatum : 11.06.09

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  heil am Sa Apr 18, 2015 9:43 am

    Gorilla schrieb:reine Wirkstoff wäre schon gut, ohne Firlefanz
    Wenn es Cyanocobalamin sein darf: http://www.dragonspice.de/vitamin-b12-kristallin.html
    Kannst in Wodka oder sowas reinmachen (um ein Konzentrat herzustellen natürlich! :D ).
    avatar
    VeggieKeule
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 12
    Anmeldedatum : 04.08.15
    Ort : Hessen

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  VeggieKeule am Di Aug 04, 2015 8:00 am

    Hey, bin neu hier und frage mich auch, ob die Deckung des Tagesbedarfs über B12 aus angereicherten Produkten wie eben den Alpro Joghurts oder Drinks reicht. Was spricht denn dagegen, so den B12 Bedarf zu decken? Ist die Aufnahme dadurch nicht gut?
    avatar
    Obilan
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 209
    Anmeldedatum : 23.09.14
    Alter : 35
    Ort : Hamburg

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  Obilan am Di Aug 04, 2015 8:06 am

    Wäre mir viel zu unsicher. Du müsstest ja 2 mal am Tag 2-3,5mcg durch die Lebensmittel aufnehmen. Wie sicher ist es dass das B12 gleichmäßig verteilt ist in so einem Liter Milch z.B.?
    Dann doch lieber ne Kapsel komplett nehmen und gut ist.
    avatar
    VeggieKeule
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 12
    Anmeldedatum : 04.08.15
    Ort : Hessen

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  VeggieKeule am Di Aug 04, 2015 8:22 am

    soweit ich weiss, gibt es ja Vitamin B12 Speicher. Daher ist es nicht schlimm, wenn das B12 im Drink/Joghurt/Proteinpulver nicht komplett gleich verteilt ist, solange die Durchschnittswerte ungefähr stimmen. Dann nimmt man an einem Tag halt etwas mehr B12 zu sich, an dem anderen etwas weniger.
    Auf 4mcg über mehrere Portionen am Tag verteilt komme ich laut Angaben der Produkte eigentlich immer. Habe auch ein Sojaprotein in dem B12 enthalten ist und das trinke ich ganz gerne mit dem Kokosnussdrink von Alpro - sind dann schonmal pro Portion über 1mcg.
    avatar
    Obilan
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 209
    Anmeldedatum : 23.09.14
    Alter : 35
    Ort : Hamburg

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  Obilan am Di Aug 04, 2015 8:26 am

    Wie voll deine Speicher sind kannst du nicht wissen, also verlass dich nicht drauf. Und es ist schon wichtig wieviel du pro Einzeldosis aufnimmst da die Aufnahme immer schlechter wird je mehr du auf einmal isst. Was stört dich so an Supplementen dass du mit der Gesundheit spielst? Mehr Info gibt es übrigens hier.
    avatar
    VeggieKeule
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 12
    Anmeldedatum : 04.08.15
    Ort : Hessen

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  VeggieKeule am Di Aug 04, 2015 8:43 am

    Naja wäre ja gut zu wissen ob es nötig ist Tabletten zu nehmen/ kaufen? Da ich das Alpro Zeug eh kaufe/ konsumiere weil es mir sehr gut schmeckt wäre eine weitere Supplementierung ja dann unnötig, gesetz dem Fall es gibt keine anderen Gründe wieso es nicht möglich ist es den Tagesbedarf damit zu decken.
    Danke für den Link, dort steht, dass ab 3mcg die Aufnahme signifikant runter geht, meine Dosen liegen aber im Bereich von um die 1mcg und das ganze 4 -5 täglich. Müsste dann ja eigentlich passen.
    avatar
    illith
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 955
    Anmeldedatum : 09.04.13
    Ort : Nds.

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  illith am Di Aug 04, 2015 12:30 pm

    ich hab das mal versucht, meinen bedarf darüber zu decken. hat nicht geklappt.
    (übrigens ebenswenig wie der versuch eines freundes, es mittels ungewaschenem gemüse aus dem garten zu decken)
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 32
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  Ottomane am Di Aug 04, 2015 11:23 pm

    illith schrieb:(übrigens ebenswenig wie der versuch eines freundes, es mittels ungewaschenem gemüse aus dem garten zu decken)

    Ich hoffe diese irre Idee stirbt irgendwann mal aus Na toll!


    Ich wüsste spontan eigentlich keinen Grund nicht eine Tablette/ähnliches zu nehmen. Im Endeffekt ist das der gleiche Stoff, der dann der Milch und co. zugesetzt wird.
    Macht einen bei der Nahrungsauswahl deutlich flexibler.
    avatar
    Obilan
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 209
    Anmeldedatum : 23.09.14
    Alter : 35
    Ort : Hamburg

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  Obilan am Mi Aug 05, 2015 12:54 am

    Ist auch viel sicherer und vor allem günstiger. Aber die bösen unnatürlichen Pillen wollen halt viele nicht. traurig
    avatar
    VeggieKeule
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 12
    Anmeldedatum : 04.08.15
    Ort : Hessen

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  VeggieKeule am Mi Aug 05, 2015 7:08 am

    illith schrieb:ich hab das mal versucht, meinen bedarf darüber zu decken. hat nicht geklappt.
    (übrigens ebenswenig wie der versuch eines freundes, es mittels ungewaschenem gemüse aus dem garten zu decken)

    ok, das klingt nicht gut. Hat es nicht geklappt weil du es nicht geschafft hast genug von den angereicherten Sachen zu essen und deßhalb nicht auf den tagesbedarf gekommen bist oder hättest du eigentlich rein rechnerisch drüber sein müssen, aber die Blutwerte waren trotzdem schlecht?

    @Obilan: generell habe ich kein Problem mit Tabletten schlucken, allerdings finde ich neigt man dann schnell dazu alles mögliche zu supplementieren, ist zumindestens bei mir so. Habe früher nen ganzen Schrank voll mit Supplementen gehabt und bin eigentlich ganz froh davon weg zu sein. Oft fängt man dann ja an und denkt" ja ok B12 braucht man schon!" dann stößt man auf andere Sachen z.B. dieses K2, dann kommt noch D dazu, Eisen kann ja auch kritisch sein, Jod ebenso und vielleicht sind die Aminosäurenprofile auch jeden Tag nicht 100% optimal usw. und irgendwann hat man dann mehr Supplemente als eine Apotheke ;-)

    Aber im Falle von B12 scheint es wohl angebracht zu sein...
    avatar
    Obilan
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 209
    Anmeldedatum : 23.09.14
    Alter : 35
    Ort : Hamburg

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  Obilan am Mi Aug 05, 2015 8:20 am

    Das meiste ist halt mehr so zum optimieren aber B12 ist definitiv Pflicht und Jod kannst du gerne mit Algen decken. Ich nehme dafür Arame von Arche.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Angepisst über B12 Supps und Medikamente

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Jul 21, 2018 8:07 pm