Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Rezepte-thread

    Teilen
    avatar
    Phoenix
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 581
    Anmeldedatum : 17.08.11

    Re: Rezepte-thread

    Beitrag  Phoenix am Mo März 23, 2015 4:36 am

    Ich kenn' den Veggie-Tuna. Ich fand den pale
    avatar
    p.o.d.d.n.
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 2543
    Anmeldedatum : 22.06.13

    Re: Rezepte-thread

    Beitrag  p.o.d.d.n. am Sa Apr 11, 2015 9:13 pm

    gerade das Rezept gefunden:
    chocolate avocado pudding 2 avocados 1/2 cup almond milk 4 tablespoons raw cacao powder 1/4 cup agave Generous sprinkling of real sea salt Splash of pure vanilla extract

    Hat jemand mal so was versucht? Avocados süß essen klingt irgendwie immer off. Wink


    avatar
    LeftoverCrack
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1055
    Anmeldedatum : 03.09.11
    Alter : 29
    Ort : Berlin

    Re: Rezepte-thread

    Beitrag  LeftoverCrack am So Apr 12, 2015 1:29 am

    Mousse au chocolat aus Avocado ist großartig!
    avatar
    NazgShakh
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1754
    Anmeldedatum : 17.09.13
    Ort : Nordhessen

    Re: Rezepte-thread

    Beitrag  NazgShakh am So Apr 12, 2015 9:04 am

    Kann ich bestätigen. Geht auch gut mit Banane + Avocado + Kakao (+ Agavendicksaft oder so, wer süßer mag).
    avatar
    Phoenix
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 581
    Anmeldedatum : 17.08.11

    Re: Rezepte-thread

    Beitrag  Phoenix am Mo Apr 13, 2015 9:19 am

    Schmeckt genial. Ich hab' ein sehr ähnliches Rezept von der Vega Sport Seite. Benutzt Ahornsirup statt Agavendicksaft, sonst quasi identisch.

    Die machen noch "Schlagsahne" aus Kokosmilch drauf *sabber*.
    avatar
    arnano
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 432
    Anmeldedatum : 26.07.13
    Ort : nähe Kassel

    Re: Rezepte-thread

    Beitrag  arnano am So Mai 24, 2015 8:53 pm


    Süßkartoffel-Brownies

    Ihr benötigt 250g gekochte Süßkartoffeln, 20g Backkakao, 100g Apfelmus, 100g Oats, 2 x Eiersatz, 100ml Mandelmilch, Backpulver, 20g Erdnussbutter

    vermengen & für 45 Min. bei 180 Grad in den Backofen
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 32
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Rezepte-thread

    Beitrag  Ottomane am Mo Jun 15, 2015 5:46 am

    Der Game Changer (Gain Changer) für Salat. Was ist an Avocado nicht fantastisch?:

    avatar
    arnano
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 432
    Anmeldedatum : 26.07.13
    Ort : nähe Kassel

    Re: Rezepte-thread

    Beitrag  arnano am Do Jul 16, 2015 9:31 am

    Frühstücks-Pizza:
    Ober-Unterhitze 200Grad vorheizen
    70g Haferflocken, 1 Banane, 15g Agavendicksaft, 10g Erdnussbutter mischen
    15min Ofen
    Topping

    Fresh-Ananas-Sorbet:
    Gefrorene Ananas, 1 Zitrone auspressen und 1-2 Blätter Minze! Mixen & Fertig!

    Cookie-Dough Banana Icebar:
    Dafür brauchst du 200g Kicherbsen, 20g Erdnussbutter, 20g Agavendicksaft, 30g Protein, 30g Instant Oats. Diese Zutaten vermixen, auf einem Backpapier recht dünn verstreichen und für 2h in den Gefrierschrank legen. 2 gefrorene Bananen und einen Schuss Mandelmilch vermixen, Schokodrops unterrühren und ebenfalls 30 Min. in den Gefrierschrank. Danach auf dem Cookie Dough Teig verteilen und einen schönen Riegel formen! Einen ruhigen Sonntag wünsche ich euch

    Süßkartoffel-Brownies
    Ihr benötigt 250g gekochte Süßkartoffeln, 20g Backkakao, 100g Apfelmus, 50g Oats, 50g Mehl, 100ml Mandelmilch, Backpulver, 20g Erdnussbutter
    vermengen & für 45 Min. bei 180 Grad in den Backofen

    Kay's Healthy Gelateria
    Sorte 1: Gefrorene Banane, 10g Erdnussbutter, 20ml Mandelmilch
    Sorte 2: Gefrorene Banane, 5g Backkakao, 10g Vegan-Blend(Schoko), 30ml Mandelmilch
    Sorte 3: Gefrorene Banane, gefrorene Himbeeren 150g, Soja Joghurt 100g

    Cooookie Dough
    200g Kichererbsen, 30ml Mandelmilch, 20g Protein, 20g Peanut Butter, 10g Schokotröpfchen
    vermixen und kurz im Gefrierschrank lagern
    Nährwert: 415kcal, 31,6gEw, 17,2gF, 28,5gKh
    Schoko-Oats mit Bananaflavour, Blau- & Erdbeeren
    Ihr benötigt 50g Oats, 150ml Mandelmilch, 1 gefrorene Banane, Blaubeeren 60g, Kakao 10g, Erdbeeren 3-4 Stk., Omega Seeds 10g/ Protein 20g (optional)
    1.Ca. 20-30ml von der Mandelmilch für die Bananen-Schokocrem übrig lassen.
    2. Die Oats nochmal für 1h im Kühlschrank & die Schokocrem 1h im Gefrierschrank lagern.(Dann wird sie Eis ähnlicher!)
    Nährwert: Kcal:549 Ew:30g F:14g Kh:70g
    avatar
    AntiMainstream
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 30.07.14

    Re: Rezepte-thread

    Beitrag  AntiMainstream am Di Jul 21, 2015 6:45 pm

    Selbstgemachte Schokolade    
       125 g Kakaobutter (im Bioladen kaufen, oder alternativ Kokosöl)
       50 g ungesüßtes Kakaopulver
       2 EL Agavendicksaft (du kannst auch eine andere Süße verwenden, nur der ungesunde Kristallzucker sollte es nicht sein)

    Optionale Zutaten:

       Mark einer Vanilleschote für einen noch feineren Geschmack
       gehackte Nüsse, Rosinen, getrocknete Beeren nach Belieben

    Und so stellst du kinderleicht Schokolade selbst her:

       Die Kakaobutter bei geringer Hitze im Wasserbad schmelzen. Das Wasser sollte nicht wärmer als 50 Grad sein. Falls du Kokosöl verwendest, ist die Prozedur gleich.
       Nun den Kakao unterrühren und mit Agavendicksaft abschmecken.
       So lange rühren, bis eine gleichmäßige, cremige und klümpchenfreie Konsistenz entsteht. Je länger desto besser!
       Die Masse in eine geeignete Form gießen und mit den gewünschten Zutaten wie zum Beispiel gehackten Mandeln belegen. Es gibt spezielle Schokoladenformen (klassisch oder verspielt). Genauso gut funktionieren aber auch einfache Küchendosen oder Backförmchen.
       Die Schokolade mindestens zwei Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen, bis sie fest wird.
       Aus der Form pressen und Stück für Stück oder auch als Tafel genießen.

    Hier meine Version mit Kokosöl (1236 kcal insgesamt) :
    avatar
    xteax
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 12.09.13

    Re: Rezepte-thread

    Beitrag  xteax am Mi Jul 29, 2015 11:02 am

    Pancakes

    Haferflocken in den Mixer oder eben fertiges Mehl
    Sojamilch - mit oder ohne Geschmack
    Eiweiß - je nach Bedarf

    Optional
    Haselnüsse gemahlen
    Zimt
    Beeren
    Banane
    Apfel
    ....

    alles zusammenrühren, bis ein typischer Pfannkuchenteig entsteht, also nicht zu flüssig.

    Das ganze lässt sich in einer beschichteten Pfanne ohne Fett machen oder eben mit ein bisschen Kokosöl für
    den Geschmack.


    Easy Burger

    Haferflocken
    Gewürzmischung "Hackbraten" von Knorr
    Zwiebeln

    alles mit Wasser anrühren, sollte ordentlich zusammenkleben, dann Burger formen und anbraten.
    avatar
    xteax
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 12.09.13

    Re: Rezepte-thread

    Beitrag  xteax am Mi Jul 29, 2015 11:29 am

    Malte schrieb:
    Phoenix schrieb:Yo, Eiersalat fehlt mir. Das probiere ich mal aus.

    Dann würde nur noch ein Ersatz für Thunfisch fehlen… das Zeug fehlt mir. Pizza und als Salat. Crying or Very sad

    Gibts doch auch vegan.

    Hab ich ein Mal gegessen, war okay. Bin aber eh kein grosser Fan von Thunfisch.

    Der "normale" Tuna war richtig gut, dieser neue rote ist eher lahm.
    Wobei der erste auch weniger nach Thunfisch, als viel mehr nach diesem Dosenfisch in Tomatensoße
    geschmeckt hat. Aber den auf Toast mit dick Mayo war das perfekte Essen für Cheattage.
    avatar
    mh1896
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1766
    Anmeldedatum : 26.04.13
    Alter : 30
    Ort : Hannover

    Re: Rezepte-thread

    Beitrag  mh1896 am Fr Sep 11, 2015 10:42 pm

    Ich brauch mal n geiles Kuchenrezept.

    Haut mal empfehlungen raus Smile
    avatar
    Malte
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 680
    Anmeldedatum : 13.04.11
    Alter : 33

    Re: Rezepte-thread

    Beitrag  Malte am Fr Sep 11, 2015 11:51 pm

    mh1896 schrieb:Ich brauch mal n geiles Kuchenrezept.

    Haut mal empfehlungen raus Smile

    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Rezepte-thread

    Beitrag  Gast am Sa Sep 12, 2015 6:00 pm

    Ein normales oder ein sportlergerechtes?
    avatar
    mh1896
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1766
    Anmeldedatum : 26.04.13
    Alter : 30
    Ort : Hannover

    Re: Rezepte-thread

    Beitrag  mh1896 am Di Sep 15, 2015 10:51 pm

    Egal, ich nehme alles Smile
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Rezepte-thread

    Beitrag  Gast am Mi Sep 16, 2015 12:24 am

    Ok, mal so aus dem Gedächnis mein Grundrezept:

    400g Mehl
    200g Zucker
    80ml neutrales Öl (Sonnenblumen- oder Rapsöl)
    1 Sackerl Backpulver
    ca. 150ml warmes Wasser

    durchrühren und ab in die Form damit ;-)

    Der Teig sollte eher flüssiger sein, wenns zu fest ist gib noch Wasser dazu.

    Das Rezept kannst du abwandeln wie du willst - Schokopulver, geriebene Nüsse, Kokos, pürierte Früchte, Zitronensaft,... was auch immer dazu. Bei trockenen Zutaten die Menge an Flüssigkeit erhöhen, bei flüssigen Zutaten mehr Mehl.

    Mengenmässig ist das eher wenig, ergibt einen Kuchen in der Höhe von ca. 3cm bei einer Springform von 24cm. Ich nehme eigentlich meistens die doppelte Menge aber ich mag schön hohe Kuchen.



    Ein paar Möglichkeiten für Füllungen bekommst du auch noch Smile

    Ich liebe ein Gemisch aus Jogurt und Schlag mit Zitronenabrieb. Jogurt über Nacht abtropfen lassen, Schlag aufschlagen (mit viiiiiel Sahnesteif), abgetropftes Jogurt löffelweise rein und Zitronenabrieb dazu. Mega frisch und lecker.

    Du kannst aber auch zerlassene Schoko in Schlag einrühren (schöne homogene Masse!), über Nacht kalt stellen und am nächsten Tag aufschlagen. Schokokuchen mit Marillenmarmelade füllen, Schokocreme rundherum - ein Gedicht!

    Oder - oh, das Beste ever: Nougatcreme! Schlag mit verflüssigter Nougat verrühren, kalt stellen und aufschlagen!

    Buttercremen gehen natürlich auch immer - Butter mit Zucker und geriebene Nüsse zum Beispiel.

    Du kannst die Torten aber natürlich auch einfach nur mit Marmelade füllen und Kuvertüre überziehen.

    Oder auf ein Backblech streichen und Marillenhälften reinlegen, oder jetzt grade aktuell: Zwetschgen. Ich hab heuer auch schon eine Ribiselschaumschnitte mit dem Grundrezept gemacht, irre lecker, aber der Schaum ist ein bisschen eine Herausforderung, kann ich dir aber gerne auch noch erklären Wink


    Ich hab auch mitbekommen dass ihr Deutschen wohl ziemlich auf Streuselkuchen steht, kannst auch gern ein richtig tolles Rezept dafür haben, aber da hab ich die Mengenangaben nicht im Kopf. Ich koche immer eher.... naja - nennen wir es emotional Laughing


    Viel Spaß und gutes Gelingen Smile
    avatar
    Nappi
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 436
    Anmeldedatum : 20.01.14
    Alter : 44
    Ort : Nähe Stuttgart

    Re: Rezepte-thread

    Beitrag  Nappi am Mi Sep 16, 2015 3:46 am

    Ich war/bin ja absoluter Käsekuchenfan. Okay...ich liebe generell Kuchen Doofes Grinsen ...ich hab mich aber kürzlich tierisch über ein tolles veganes Käsekuchenrezept gefreut. Bislang waren das eher so Vanillepuddingkuchen. Auch lecker...aber halt was anderes.
    Das hier haben sogar die Omniprobanden für unvegan gehalten: http://vegan-und-lecker.de/2012/09/11/limetten-kaesekuchen-mit-keksboden/

    Limetten-Käsekuchen mit Keksboden

    Zutaten für eine 18cm-Springorm (für eine große Form die Zutaten verdoppeln):

       75 g Cashews (ungeröstet und ungesalzen!), für mind. 8 Stunden in Wasser eingeweicht
       225 g Seidentofu
       75 g Puderzucker
       Saft einer Zitrone
       Saft und Schale einer unbehandelten Limette
       100 ml Sojamilch (oder andere Pflanzenmilch)
       1 Pckg. Vanillepuddingpulver
       Mark 1/2 Vanilleschote
       25 g Alsan
       25 g Kokosfett

       120 g Kekse (zB KEX), je nach Geschmack
       2 El Alsan

    Zubereitung:

    Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz darüber rollen, so dass feine Krümel entstehen. Die Kekskrümel in eine Schüssel geben, Alsan vorsichtig schmelzen und darüber geben. Mit den Händen Kekskrümel und Alsan verkneten. Die Masse in eine leicht gefettete Springform geben, mit feuchten Fingern am Boden andrücken und einen kleinen Rand hochziehen.

    Den Boden bei 180 °C Ober- und Unterhitze für 10 Minuten vorbacken, dann herausnehmen und abkühlen lassen.

    Zwischenzeitlich die Füllung zubereiten. Hierfür die eingeweichten Cashews abgießen und mit klarem Wasser abspülen, in eine Schüssel oder den Mixer geben. Seidentofu zufügen, ebenso wie Puderzucker, Vanillepuddingpulver, Vanillemark, Zitronensaft, Limettenschale- und saft und Sojamilch. Alsan und Kokosfett vorsichtig bei kleiner Hitze schmelzen und zu den übrigen Zutaten geben. Alles entweder im Mixer oder mit Hilfe des Pürierstabs einige Minuten auf höchster Stufe pürieren bis eine feine homogene Creme entsteht ohne Stückchen oder Klümpchen.

    Die Creme auf den vorgebackenen Boden geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei 175 °C Ober- und Unterhitze ca. 50-60 Minuten backen bis die Oberfläche schön goldbraun ist.

    Den Kuchen komplett auskühlen lassen (dauert einige Stunden, aber die Geduld lohnt sich!), dann anschneiden und genießen…

    Et voilà!

    Limettensaft und -schale haben wir beim ersten Mal weggelassen. Somit hätte der Kuchen dann den Titel Kokos-Käsekuchen mit Haferkeksboden verdient. Schöne feste Konsistenz. Mega lecker Daumen hoch!

    Beim 2. Mal mit Limette und Lotuskeksboden, auch sehr lecker. Die Omnis waren baff.  Smile

    Frohes Backen Wink

    Gesponserte Inhalte

    Re: Rezepte-thread

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Jul 21, 2018 8:06 pm