Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Handgelenk nach Unfall beschädigt - Erfahrung?

    avatar
    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 39
    Ort : Berlin

    Handgelenk nach Unfall beschädigt - Erfahrung? Empty Handgelenk nach Unfall beschädigt - Erfahrung?

    Beitrag  richie am Mo Mai 13, 2013 11:39 am

    Servus,

    hatte vor 6 Wochen einen heftigen Unfall und mir Halswirbel, Ellenbogen und Handgelenk verletzt.

    1. HWS C5/C6 Protrusion Bandscheibe steht 3,5 mm draussen. Hat auf den Nerv gedrückt, so dass ich Oberarmmuskulatur links nicht voll spürte und Kraft und Gefühlsverlust bestand. Ein sehr guter Therapeut hat mir das wieder gerichtet. Der Nerv erholt sich langsam, der Neurologe ist zuversichtlich.

    2. Die Radiusköpfchenfraktur im Ellenbogengelenk ist am ausheilen. Musste nicht operiert werden, wurde kurzzeitig geschient. Ich habe die Extension/Flexion und Pronation/Supination noch nicht wieder voll aber bin schmerzfrei und bei 95%.

    3. Das Handgelenk macht mir Sorgen:

    Nach dem Unfall war im Röntgenbild vom Handgelenk nix zu sehen.

    Da es heftig schmerzte, wurde eine Schiene für ca. 3 Wochen drangelassen.

    Nun sind 6 Wochen vergangen:

    • Es bestehen Schmerzen in verschiedene Bewegungsrichtungen

    • Instabilität

    • keine volle Kraftübertragung

    • Extension bei gestreckter Hand nicht voll möglich (mech. Einschränkung)

    • bei der Extension knickt die Hand (im Vergleich zum gesunden Gelenk) leicht nach rechts in Richtung Daumen weg

    • bei der Flexion knickt die Hand (im Vergleich zum gesunden Gelenk) leicht nach links in Richtung kleiner Finger weg

    • es ist unmöglich mich auf die Handfläche zu stützen, extremer Schmerz



    Der Handchirug der vor 5 Wochen zur Schiene geraten hat, hatte mich letzte Woche zum MRT geschickt, Befund:

    • Infraktion / deutliche Kontusion des Os Triquetrum

    • Diskrete Zyste ulnaseitig Discus triangularis

    • Degeneratio bzw. Kontusion des Discus triangularis ohne Ruptur



    Ziel:

    Ich will schnell schmerzfrei werden und die vollständige Gelenkfunktion und Beweglickeit wieder.

    Ich will keine Langzeitschäden rickieren und suche nun nach optimaler fachlicher Betreuung.


    Fragen:

    Hatte jemand aus unserem Kreis schon mal ähnliche leidvolle Schwierigkeiten mit dem Handgelenk?

    Hatte jemand diesbezüglich eine OP oder Athroskopie am Handgelenk?



    Würde mich gern austauschen!

    Vielen Dank im Vorab! Daumen hoch!






    Anonymous
    Gast
    Gast

    Handgelenk nach Unfall beschädigt - Erfahrung? Empty Re: Handgelenk nach Unfall beschädigt - Erfahrung?

    Beitrag  Gast am Mo Mai 13, 2013 12:30 pm

    tröst
    Kägge. Hmpf

    Meine Erfahrung mit Handgelenk und OP ist eher öhm...unschön. Ich hab als Kind/Jugendliche recht ambitioniert Tennis gespielt (mit 6std. Training (alles in Allem) am Tag) und mir irgnedwann das Handgelenk dadurch zerschossen. Hatte ne OP (Amerika) und als ich wieder in Deutschland war und die Schmerzen nach ner gewissen RuheZeit noch immer vorhanden waren, war ich noch einmal in ner Klinik, die auf Handchirugie spiezialisiert war. Die meinten, ich könnte den Sport vergessen, weil die Art der Belastung immer den gleichen "Fehler im System" hervor rufen würde.
    Ja. Ich spiel nicht mehr Wink ...
    Aber, wie gesagt, war ich damals noch jung und ohnehin in Umbruch/Auszugsstimmung, so dass ich nicht weiß, ob ich, wenn ich ne ordentliche Reha gehabt hätte, sich was geändert hätte. Ich bin jetzt Schmerzfrei. Quasi, seitdem ich nicht mehr spiele. Übrig ist ne schicke 2,5cm Narbe ^^ ...

    Ich würd jetzt raten, dein Handgelenk zu massieren. Ich hab mal ne Zeit als Masseuse gearbeitet und weiß um so manche Massage-Wunder Wink ...nee, echt. Massieren, in Ruhe lassen, leichte Übungen und ja...Geduld.

    Mehr hab ich nicht. Ich wünsch dir ne baldige Genesung!!!
    Hmpf
    SKliert
    SKliert
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 264
    Anmeldedatum : 15.04.12
    Alter : 27
    Ort : Frankfurt

    Handgelenk nach Unfall beschädigt - Erfahrung? Empty Re: Handgelenk nach Unfall beschädigt - Erfahrung?

    Beitrag  SKliert am Di Mai 14, 2013 7:19 am

    Hey,

    praktisch gesehn ist's wohl was völlig anderes, aber ich hatte mir vor 2 Jahren beim Downhillfahren das Handgelenk gebrochen und auch lange nachdem der erste starke Schmerz nach Abnehmen des Gips (6 Wochen eingegipst) verflogen war, hatte ich weiterhin Schmerzen beim Abstützen o.ä. .
    Das hat beim mir einfach seine Zeit gedauert bis es wieder schmerzfrei war, zuerst dachte ich das bleibt jetzt immer so, weil's einfach so lange so weh tat und auch die Stabilität musste ich mir wieder erarbeiten - vielleicht ist das bei dir ja ähnlich.

    Also mein persöbnlicher Ratschlag: abwarten, vllt das Handgelenk mit leichten Gewichten belasten und bei Behandlungsfragen zum Doc. Smile


    gute Besserung!
    avatar
    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 39
    Ort : Berlin

    Handgelenk nach Unfall beschädigt - Erfahrung? Empty Re: Handgelenk nach Unfall beschädigt - Erfahrung?

    Beitrag  richie am Mi Mai 15, 2013 12:20 pm

    Danke für Eure Antworten!

    Habt Ihr noch Einschränkungen im Vergleich zum anderen Gelenk oder könnt Ihr heute alle Kraftübungen schmerzfrei und symetrisch ausführen?

    Also ich versuche seit ein paar Tagen wieder leichtes improvisiertes Training im Bereich 20 Wdh x Satz für den Oberkörper mit Taucherneopren-Bandage ums Gelenk und halte das Gelenk dabei in 0-Stellung.

    Das ist natürlich keine Lösung auf Dauer...

    Ich suche so jemanden wie den hier in Deutschland:

    https://www.youtube.com/watch?v=qW-FKrQ_W_k


    @poddn Wo gibts denn das Massagewunder in Berlin? Question Werde nach meinem Unfall zur Zeit hier versorgt: http://www.siberlin.de

    Mit meinem Handgelenk wissen sie dort aber nichts anzufangen... Bin für Tipps dankbar. Zahle auch privat wenn nicht auf Rezept machbar.
    Demian
    Demian
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 793
    Anmeldedatum : 02.02.12

    Handgelenk nach Unfall beschädigt - Erfahrung? Empty Re: Handgelenk nach Unfall beschädigt - Erfahrung?

    Beitrag  Demian am Do Mai 16, 2013 12:01 am

    (…) injuries treated with Prolotherapy

    Wenn ich Prolotherapy lese, denke ich an Biceps-Curls, Preacher-Curls … lol!
    avatar
    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 39
    Ort : Berlin

    Handgelenk nach Unfall beschädigt - Erfahrung? Empty Re: Handgelenk nach Unfall beschädigt - Erfahrung?

    Beitrag  richie am So Jun 30, 2013 11:49 pm

    Servus,

    allen die jemals in die Verlegenheit so einer Verletzung geraten sollten, sei gesagt: GEDULD

    Das Handgelenk macht Fortschritte, allerding sehr sehr langsam. Sleep 

    Ich bin wieder am Eisen und steigere die Gewichte step by step. Allerdings bei einigen Übungen nur mit Bandage. Daumen hoch! 


    Gesponserte Inhalte

    Handgelenk nach Unfall beschädigt - Erfahrung? Empty Re: Handgelenk nach Unfall beschädigt - Erfahrung?

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Okt 19, 2019 7:55 pm