Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Wannagetfit
    Wannagetfit
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 24.03.14

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  Wannagetfit am Mo März 24, 2014 10:52 pm

    Hallo ihr Sportexperten!

    Ich (w, 26) würde gerne sportlich werden haha. Seit ich 12 bin, bin ich eigentlich mit meinem Körper unzufrieden. Hatte auch schon starke Gewichtsschwankungen in der Vergangenheit, mal abgenommen mit gesunder Ernährung dann wieder zugenommen, dann abgenommen mit Hungern, wieder zugenommen etc. aber immer unzufrieden. Mein Körper ist einfach unförmig, egal ob dick oder dünn, da ich oben eher schmal gebaut bin und unten eher breit und nochdazu diese doofen Reiterhosen habe, die ziemlich hässlich aussehen und mich immer schon nerven (sorry dass ich das so beschreiben musste...  Embarassed ).

    Jetzt 1,5 Jahre nach der Geburt meines Sohnes habe ich 53 kg bei 165cm und will endlich was tun. Erstens meinen Körper in Form bringen und nebenbei ein paar Kilo abnehmen. Alles was ich in der Vergangenheit probiert habe, wandern. joggen, radfahren, Gymnastik, Pilates, Hometrainer.... hat keine sichtbaren Erfolge erziehlt wodurch ich relativ bald die Motivation verloren habe und dann wieder aufgehört habe. Habe aber alles ziemlich blauäuigig und ohne Konzept gemacht. Außerdem bin ich leider auch faul.

    Jetzt bin ich vor kurzem auf irgendeinem fit tumblr Blog auf eine Squat challenge gestoßen die mich irgendwie motiviert hat und die ich vor ner woche begonnen habe. Also sieht so aus:

    Squat Challenge

    Woche 1
    25
    30
    35
    40
    45
    50
    55
    Woche 2
    35
    40
    45
    50
    55
    60
    65
    Woche 3
    45
    50
    55
    60
    65
    70
    75
    Woche 4
    55
    60
    65
    70
    75
    80
    85

    Wollte das jetzt einfach mal durchziehen mit den Kniebeugen und hab gedacht dass ich dann nach einer woche mit ner neuen übung anfang nämlich kniebeugen in soner art grätschstellung (weiß jetzt leider nicht wie die übung genau heißt) und nach wieder eine woche so art kniebeugen im ausfallschritt (weiß da leider auch nicht den "Fachausdruck"). Hab irgendwo gelesen dass diese Übungen gut gegen Reiterhosen helfen sollen. Also gemeint war dass ich nach je einer Woche diese Challenge mit der neuen Übung dazumache. D.h. nach 3 Wochen sollt ich dann 3 Übungen machen, jedoch eben unterschiedlich gesteigert. Macht das prinzipiell Sinn?

    In einem weiteren Schritt habe ich gedacht sollte ich vielleicht auch Situps und Liegestütz dazunehmen, auch wenn ich im oberen Körperbereich keine solchen Probleme hab weil ich da eh eher schmal bin, denk ich mir sieht es dann doch besser aus wenn der ganze Körper etwas trainiert ist. Oder sind andere Übungen besser? Bin irgendwie kein Fan von komplizierten oder "exotischen" Übungen  Laughing  oder irgendwas mit Gewichten oder Geräten, am liebsten wär mir einfach Situps, Liegestütz und Kniebeugen. Hab jezt auch weder Zeit noch Geld in ein Fitnesstudio oder irgendeinen Kurs zu gehen, da ich Job, Kind, Studium und Haushalt am Hals habe, deshalb hab ich mir diesen Übungsplan mit Internetrecherche jetzt selbst zusammengedoktert.
    Meine Frage zu dem ganzen ist jetzt, wenn ich diese ganzen Challenges durch hab (die für mich eher als Einstig sind), welche Anzahl der jeweiligen Übungen ist sinnvoll langfristig weiterzumachen? Also ich will kein Muskelprotz werden sondern einfach nur schlank und etwas besser geformt. Hab so im Internet rumgelesen, manche sagen 3x20 für jede Übung reichen, manche sagen 5x30, also wenn ich jetzt je dieser 5 Übungen das so mache... Was davon ist langfristig sinnvoll? Und macht es einen Unterschied ob ich jetzt beispielsweise 20 Kniebeugen in der Früh und 20 am Abend mache oder ist es besser 20, kurze Pause, wieder 20? Da ich ja den Kleinen auch um die Füße habe komme ich nicht immer dazu alle Übungen auf einmal zu machen.
    Außerdem habe ich gelesen dass manche meinen man sollte immer einen Tag Pause machen mit der Übung dass der Muskel wachsen kann. Sind da 24 Stunden Pause nicht genug? Oder wäre es besser wenn ich einen Tag die Kniebeugen und den nächsten Tag Situps und Liegestütz mache als alles jeden Tag?

    Ich habe die normalen Kniebeugen jetzt schon ne Woche gemacht und bilde mir ein schon kleine Erfolge zu sehen (habe meinen Oberschenkelumfang gemessen ist auch etwas kleiner). Ich muss dazusagen dass ich zeitgleich meine Ernährung auch wieder mal umgestellt habe, nachdem ich von dem sogennanten "clean eating" gelesen habe. Esse hauptsächlich Obst, Gemüse, Salate, dazu Sojamilch, Getreide, Nüsse und Samen, hin und wieder andere Sojaprodkte aber eher selten, Süßes wie Kuchen etc. und Fettiges Frittiertes hab ich zurzeit komplett gestrichen... Alles was ich esse muss schnell vorzubereiten sein da ich ja unter ständigem Zeitmangel leide. Trinken tu ich in der Früh Kaffee (will ich mir auch noch abgewöhnen) und tagsüber nur ungesüßten Tee. Ich sag lieber nicht wieviel ich davon ess weil es ist sicher zu wenig, werd ich aber steigern wenn ich mal ein paar Kilos abgenommen hab.

    Habe jetzt noch eine Frage zur Ernährung habe schon erste Erscheinungen von Magenesiummangel (Krämpfe in den Füßen), habe gelesen dass Sonnenblumenkerne, Kakao, Mandeln und Erdnüsse viel Magnesium enthalten sollen, davon schaff ich aber keine 100g am Tag, ist mir einfach zu viel Fett drin. Dann hab ich noch gelesen mit etwas weniger Magensium und auch weniger Kalorien Kichererbsen, Sojabohnen, Hirse, Hafer, Weizenkeime, Naturreis. Kichererbsen sind mir davon am sympatischsten, esse ich aber auch nicht jeden Tag. Hafer esse ich öfters. Sojabohnen nur in Form von Sojamilch. Naturreis geht bei uns nicht (mein mann mag nur Weißreis  Blll ) Hirse hmmm schwierig zu kochen... Weizenkeime auch irgendwie schwierig zu machen... Habt ihr noch Tips wo viel Magensium drin ist aber weniger Kalorien, und mit welchen Mengen man den täglichen Bedarf davon abgedeckt hat? Will keine Pulver oder so nehmen.

    Sorry bin wirklich neu bei diesem Fitnesszeugs, weiß nicht mal in welche Kategorie ich meinen "Trainingsplan" einordnen soll  Embarassed 

    Hoffe habe jetzt nicht zu lange getippt, wäre für Inputs dankbar.

    Ps: na toll warum ist da jetzt ein mann auf meinem profilbild? oder ist das forum nur für männer.... tztztz
    Holger
    Holger
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4527
    Anmeldedatum : 21.07.09
    Alter : 37
    Ort : Bochum

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Re: Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  Holger am Di März 25, 2014 6:55 am

    Hey Wannagetfit,

    willkommen im Forum! Smile
    Die meisten deiner Fragen bzgl. Training werden hier schon beantwortet:
    https://veganstrength.forumieren.com/t20-training-fur-einsteiger

    Das kannst du allerdings ohne Gewichte/Geräte so nicht umsetzen. Wenn du ohne Gewichte trotzdem Krafttraining machen willst, dann wirst du um etwas exotischere Übungen nicht herum kommen. Kannst dich ja mal einlesen, was wir zum Thema Body Weight Exercises (BWE) schon hatten:
    https://www.google.de/search?q=site:https://veganstrength.forumieren.com+BWE

    Wannagetfit schrieb:Hirse hmmm schwierig zu kochen...
    Wie kommst du denn darauf? Shocked
    Ich finde Hirse ist so ziemlich das einfachste, was mensch überhaupt kochen kann. Und ich bin definitiv kein großes Koch-Talent. Wink Ist doch absolut kein Unterschied zu weißem Basmati-Reis, nur dass die Kochzeit 5min ist, anstatt 10min.

    Wannagetfit schrieb:Ps: na toll warum ist da jetzt ein mann auf meinem profilbild? oder ist das forum nur für männer.... tztztz
    Sry, es gibt hier leider nur dieses eine Default-Bild. Nehm es bitte nicht persönlich und lad dir einen anderen Avatar hoch.


    _________________
    Squat! Bench! Deadlift!
    "It’s always easier to tear others down than it is to build yourself up, and easier to demand respect than to earn it. Of course, the easy way isn’t always the best way."
    - Dave Tate
    Nappi
    Nappi
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 436
    Anmeldedatum : 20.01.14
    Alter : 45
    Ort : Nähe Stuttgart

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Re: Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  Nappi am Di März 25, 2014 9:40 pm

    Wannagetfit schrieb:Alles was ich in der Vergangenheit probiert habe, wandern. joggen, radfahren, Gymnastik, Pilates, Hometrainer.... hat keine sichtbaren Erfolge erziehlt wodurch ich relativ bald die Motivation verloren habe und dann wieder aufgehört habe. Habe aber alles ziemlich blauäuigig und ohne Konzept gemacht. Außerdem bin ich leider auch faul.
    Wannagetfit schrieb:Bin irgendwie kein Fan von komplizierten oder "exotischen" Übungen  Laughing  oder irgendwas mit Gewichten oder Geräten...
    Hmm....du hast festgestellt, dass Ausdauersportarten für dich nicht den erhofften Erfolg gebracht haben. Aber Training mit Gewichten willst du auch nicht machen. Okaaaaaayyy Hehe Übungen mit dem eigenen Körpergewicht scheinen dir wenigstens Spaß zu machen. Ist ja aber auch eine Form von Gewichttraining. So eine Challenge ist sicher besser als nix....oder auch ein guter Einstieg. Ich würde dir aber empfehlen, deine Muskulatur etwas aufzubauen. Übungen mit super vielen Wiederholungen sind da nicht geeignet.

    Wannagetfit schrieb:Also ich will kein Muskelprotz werden sondern einfach nur schlank und etwas besser geformt.
    Die Ur-Angst der Frauen vor Muskeln. Kenne ich von meiner Freundin natürlich auch. Ihr hat es sehr geholfen als sie hier ein bisschen gelesen hat. Ich hoffe, der Link ist erlaubt: http://fitness-experts.de/frauen

    Wannagetfit schrieb:Habe jetzt noch eine Frage zur Ernährung habe schon erste Erscheinungen von Magenesiummangel (Krämpfe in den Füßen)...
    Sicher, dass du Magnesiummangel hast? Krämpfe können auch andere Ursachen haben. Ich hatte mal eine zeitlang Motorradmotorsport betrieben und dann öfter mit Oberschenkelkrämpfen zu tun gehabt. Genaue Ursache konnte ich nicht ausmachen, aber Magnesiummangel war's sicher nicht.

    Wannagetfit schrieb:Sorry bin wirklich neu bei diesem Fitnesszeugs...
    Jeder fängt mal an. Nicht schlimm. Lies dich einfach mal ein bisschen ein, die Basics......und mach dich frei von Vorurteilen hinsichtlich des Trainings mit schweren Gewichten.  curly girl 

    Und willkommen!  Doofes Grinsen 
    JaneDoe
    JaneDoe
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 181
    Anmeldedatum : 14.02.13
    Ort : BaWü

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Re: Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  JaneDoe am Di März 25, 2014 10:13 pm

    Hey,

    schön, dass du dich hier im Forum angemeldet hast, da findest du auf jeden Fall viele gute Infos.

    Wenn ich mir dein Posting so durchlese, merk ich, dass du dir enorm viel zumutest Smile Du hast ein Kleinkind, du studierst nebenbei und das sind ja schon zwei Hammerjobs. Dann machst du noch den Haushalt. Und jetzt startest du noch zusätzlich ein Fitnessprogramm. Sport kann auf jeden Fall helfen, wenn man Stress hat. Wenn man da aber arg ehrgeizig dran geht, dann kann es sicherlich auch ein zusätzlicher Stressfaktor werden. Hast du mal überlegt, eine Sportart zu wählen, die auch entspannt und einen ein wenig runterholt?
    Yoga wäre eine Möglichkeit. Es wirkt auf viele beruhigend und entspannend. Yoga ist ganz nebenbei aber auch Muskeltraining, weil du ja Eigengewichtsübungen machst. Das heißt, du würdest auch an deiner Muskulatur arbeiten, Ergebnisse sehen und deine Haltung verbessern.
    Super schnelle Ergebnisse hast du aber eher selten und ich glaube, man muss immer mit etwas Geduld an so was rangehen. Das Wichtigste ist aber, mMn, dass es Spaß macht. Wenn du dir jetzt da noch eine Baustelle aufmachst und an deinem Körper rummäkelst, ist ja ständig alles mit Kritik verbunden und macht nie Spaß.
    Wenn das Sporteln sofortige Ergebnisse liefern soll, und das eher wenig möglich ist, weil es nunmal seine Zeit braucht, ist die Möglichkeit natürlich sehr hoch, dass man schnell unzufrieden ist. Ich denke, da braucht es insgesamt etwas Geduld und Spaß an dem, was man so tut. Smile
    Wannagetfit
    Wannagetfit
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 24.03.14

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Re: Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  Wannagetfit am So März 30, 2014 8:17 am

    Danke erst mal für eure Antworten  Laughing !

    Hatte leider noch nicht so viel Zeit das ganze Forum zu durchforsten, aber habe mich schon ein bisschen mehr ins Thema eingelesen. Konnte mich anfangs nicht so mit der Einführung z.B. zum Trainingsplan identifizieren, da ich ja eben nicht diese Fitnesscenter-übungen anstrebe sondern eben welche die man zuhause machen kann, dachte das wär halt dann anders (z.B. mehr Wiederholungen notwendig... aber jetzt habe ich bemerkt wenn ich die Kniebeugen richtig mache - viel langsamer!! - sind sie gleich viel anstrengender...).

    Body Weight Exercises ist ein guter Tipp, danke. Kann mich erinnern dass wir im Schulturnen mal eine Übersicht über funktionelle Kräftigungsübungen bekommen haben, das waren wohl Body Weight Exercsises (dachte damals das wär einfach Gymnastik  Embarassed ). Finde die Liste jetzt leider nicht mehr, aber wird man sicher im Internet finden. Hab solche Übungen in der Vergangenheit ja auch schon mal sporadisch probiert, allerdings habe ich sie aus heutiger Sicht völlig falsch durchgeführt, wodurch sie wahrscheinlich auch sinnlos waren (zu wenige Wiederholungen bzw. immer nur ein Satz, viel zu schnell, zu unregelmäßig...).

    Hmm werd Hirse nochmal probieren zu kochen. Habs mal vor Jahren versucht zu kochen da waren die Körner nahcher noch hart  Mad ...
    Das mit den Krämpfen durch Magnesiummangel war nur eine Vermutung, da ich ja auch gerade eine "Diät" mache und dachte dass ich evtl. schon NÄhrstoffmangel habe...

    Das wegen ich will kein Muskelprotz werden habe ich eher geschrieben weil ich damit ausdrücken wollte dass ich nicht so ein extremes Hardcore Training anstrebe sondern halt eher was halt meinen Umständen entspricht und ich in meinen Alltag einbauen kann... Danke für den Link auf die Fitnessseite mit Tipps für Frauen, dieser ist auch sehr hilfreich!

    Ja dass mit den Gewichten, also dass ich keine verwenden mag, hab ich auch eher geschrieben weil ich halt wie gesagt weder Zeit noch Geld habe in ein Fitnessstudio zu gehen oder mir daheim eins einzurichten... Also eventuell könnt ich mir schon ein Set Gewichte zulegen aber eben auch keine Unmengen davon... Wie gesagt der Hometrainer stand auch ein Jahr lang fast unberührt zuhause herum  Embarassed  Welche Gewichte und welche Übungen wären denn empfehlenswert für Body Weight Exercises (für den Anfang...)?

    Yoga ist prinzipiell auch eine gute Idee und hat mich auch schon länger interessiert, bzw. hab ich als Kind auch mal (Schnupper-)kurse besucht, jedoch müsste ich da ja auch eher einen Kurs besuchen weil ich glaube alleine zuhause krieg ich das nicht richtig hin... Außerdem mache ich zur Entspannung schon seit einigen Jahren eine Form von Qigong (Falun Gong), das hilft mir sehr den stressigen Alltag zu bewältigen und zu entspannen. Von daher würde ich eher Übungen anstreben die den Körper trainieren.

    Werd mich jedenfalls mit diesen BWE beschäftigen und schauen welche ich davon machen könnte. Aber jetzt mach ich erst mal diese Kniebeugen-Challenge fertig die ich angefangen habe, erstens um die Motivation nicht zu verlieren und außerdem dass ich noch Zeit habe mir einen gescheiten Plan zu überlegen den ich auch langfristig durchziehen kann.

    Wäre für weitere Tipps wäre ich weiterhin dankbar.
    Holger
    Holger
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4527
    Anmeldedatum : 21.07.09
    Alter : 37
    Ort : Bochum

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Re: Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  Holger am So März 30, 2014 10:23 am

    Wannagetfit schrieb:Hmm werd Hirse nochmal probieren zu kochen. Habs mal vor Jahren versucht zu kochen da waren die Körner nahcher noch hart  Mad ...
    Hirse + doppelte Menge Wasser im geschlossenen(!) Topf leicht köcheln lassen, bis das Wasser weg ist. Dann vom Herd nehmen und noch kurz ziehen lassen.

    Vielleicht noch interessant:
    https://veganstrength.forumieren.com/t2709-erfahrungen-mit-bodyrocktv
    https://veganstrength.forumieren.com/t2809-training-to-go
    https://veganstrength.forumieren.com/t3105-convict-conditioning-coach-paul-wade


    _________________
    Squat! Bench! Deadlift!
    "It’s always easier to tear others down than it is to build yourself up, and easier to demand respect than to earn it. Of course, the easy way isn’t always the best way."
    - Dave Tate
    NazgShakh
    NazgShakh
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1754
    Anmeldedatum : 17.09.13
    Ort : Nordhessen

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Re: Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  NazgShakh am So März 30, 2014 10:31 am

    Die Challenge ist doch ganz cool.

    Bodyweighttraining ist ebenfalls sehr cool. Zu Kampfsportzeiten habe ich das mehrmals die Woche gemacht, im Moment wird es eine Urlaubsalternative sein.

    Da gibt es auch so Grundübungen, die klasse sind. Kniebeugen, Ausfallschritte Liegestützen (wenn du keine ganze schaffst, fang mit den Knien auf dem Boden an), Dips (setz dich vor eine Stufe, leg die Hände darauf und drück dich hoch, je höher die Füße liegen, desto schwerer wird es), Crunches / Sit-Ups, Jackknifes (youtube) usw., Klimmzüge, als Zusatz oder Alternative kannst du dich auch unter einen Tisch legen, hältst dich an den Kanten fest und ziehst dich hoch (Rücken und Bizeps müssen arbeiten, der Rest auch, zum statischen Halten), je höher du die Füß ablegst, desto schwerer wird es. Man kann sich auch an eine offene Tür stellen, sich mit einer Hand pro Seite an der Klinke festhalten und dann hochziehen.

    Mach einfach eine Übung für die Beine, eine für Brust und Trizeps und Schultern (Liegestützen bieten sich sowas von an), eine für den Bauch und eine für den Rücken. Zum Beispiel erst Kniebeugen, bis du nicht mehr kannst, dann 1min Pause, dann Kniebeugen bis du nicht mehr kannst, dann 1min Pause, dann nochmal bis du nicht mehr kannst, dann 1min Pause, dann die nächste Übung. Oder auch cool, geht eben noch mehr in den Bereich des Cardiotraining, z. B. erst Kniebeugen, dann Liegestützen, dann Crunches, dann irgendwo hochziehen, dann erst Pause und das dann als Zirkel 2-10 Mal (wie man lustig und fit ist) wiederholen.

    Und dann hat youtube sooo viele Alternativen von allem, das ist echt genial. Man kann auch mit einem Rucksack voller Wasserflaschen arbeiten, aus Wasserflaschen lassen sich auch Kurzhanteln herstellen, mit denen man z. B. Seitheben und Schulterdrücken machen kann.

    Über youtube hinaus kann ich auch noch "Fit ohne Geräte" von Mark Lauren empfehlen, ein gutes Buch, welches mir sehr geholfen hat. Seine Ansichten zum Cardiotraining sind zwar zweifelhaft, aber die Übungen und vor allem Variationen sind interessant.

    Was auch noch wenig kostet, sind Therabänder, da gibt es auch jede Menge gute Übungen, auch in Kombination mit Bodyweighttraining. Das ist für mich aber bisher nur Nebenherspielerei gewesen, daher kann ich da keine großen Tips geben.
    Wannagetfit
    Wannagetfit
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 24.03.14

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Re: Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  Wannagetfit am Di Apr 15, 2014 10:36 am

    Hallo,

    danke nochmal für eure Tipps! Klingt sehr gut, hat mir auf jeden fall weitergeholfen!

    Jetzt hab ich aber noch eine Frage... vielleicht bisschen doof.... und zwar hab ich mir so Übungsvideos auf verschiedenen Youtube Channels angeschaut und da gibt es z.B. eine die heißt Vicky Justiz von der man auf womensworkoutchannel und BikiniModelFitness Videos sieht wo sie Übungen vorzeigt und eine andere die heißt Rebecca-Louise Smith und von der sieht man auf einem Channel namens XHIT Daily Videos (will jetzt keine Videos raufladen, hat man aber schnell gefunden auf youtube). Während die erstgenannte eher, naja kräftige Beine und nen runden Po hat, hat die zweite dagegen eher fast schon dürre Beinchen und einen Mini-po. Die Übungen die die beiden zeigen sind aber so weit ich das beurteilen kann recht ähnlich. Beide haben auch am Bauch und Hüfte kaum Fett also nehm ich an geringen KFA. Jetzt frag ich mich... liegt das an den genetischen Bedingungen dass sie so unterschiedlich aussehen, oder trainieren sie was unterschiedliches, oder hat die zweite einfach allgemein einen geringeren Körperfettanteil?
    Euphoric
    Euphoric
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 2825
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 36
    Ort : Nordfriesland

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Re: Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  Euphoric am Di Apr 15, 2014 10:53 am

    Du bist, was du isst Wink

    1. Ernährung (kcal Überschuss/neutral/Defizit), Wobei bei den beiden Damen wohl nicht die Ernährung der Grund ist
    2. Genetik
    3. Chirurgie (gerade Amis lassen sich auch gern Silicon in den Arsch pumpen Wink)


    _________________
    I'm the last motherfucker that you ever wanna fuck with


    "Bad guys don't count carbs"
    -Captain Awesome-
    Ottomane
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 33
    Ort : Bei Hamburg

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Re: Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  Ottomane am Di Apr 15, 2014 11:20 am

    Gene und die machen ziemlich sicher für ihr eigenes Training nicht das gleiche aus den Videos  Wink 
    Eulaliah
    Eulaliah
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 34
    Anmeldedatum : 12.04.14

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Re: Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  Eulaliah am Mi Apr 16, 2014 3:32 am

    Ich glaube, bei den beiden youtube Damen ist es genetische Veranlagung - bei beiden finde ich es stimmig-

    ich habe gern mit den Videos von jillian michaels auf youtube trainiert, 25 Minuten reichen und man merkt den Erfolg,
    auch nette pilates-Videos gibt es auf youtube, da trainierst du auch ziemlich langsam mit deinem eigenen Gewicht - das finde ich ganz entspannend, aber trotzdem effektiv
    und für beides brauchst du nur eine Matte und internet, vielleicht noch kleine hanteln oder erstmal Wasserflaschen

    ich leih mir auch gern Bücher aus der Bücherei aus und schau mir die Übungen da drin an,
    oder auf fitforfun.de gibt es unendlich viel zum drübersurfen

    mit 53 kg bei 1,65 bist du ja nicht zu schwer /dick,
    da werd ich ganz neidisch ...

    so, jetzt muss ich los und meine Verschönerung voranbringen, mit friseur und Fitnesstudio (bodypump und bodycombat)
    Trizeps
    Trizeps
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 425
    Anmeldedatum : 13.04.12
    Alter : 33
    Ort : Wien

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Re: Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  Trizeps am Do Apr 17, 2014 11:11 am

    Nappi schrieb:
    Wannagetfit schrieb:Also ich will kein Muskelprotz werden sondern einfach nur schlank und etwas besser geformt.
    Die Ur-Angst der Frauen vor Muskeln. Kenne ich von meiner Freundin natürlich auch. Ihr hat es sehr geholfen als sie hier ein bisschen gelesen hat. Ich hoffe, der Link ist erlaubt: http://fitness-experts.de/frauen

    Dem kann ich nur zustimmen. Ich sehe jetzt nach 2 Jahren anstrengendem Training eigentlich nur etwas schlanker und sportlicher aus.. und ich glaube, die Cellulite ist ein wenig zurückgegangen ;)Eigentlich kenne ich auch sonst keine Frau, der man nach weniger als 2 Jahren das Training ansieht. Die Sorge, als Frau zu muskulös zu werden dürfte also unbegründet sein Smile (EDIT: nicht direkt auf dich gemünzt @Wannagetfit ... nur so allgemein Smile)

    Eine Bekannte von mir trainiert jeden Tag nach diesen Bodyrock-Videos und ist recht zufrieden damit. Ich glaube zwar nicht, dass es so effektiv ist, wie richtiges Training mit Hanteln, aber besser als nichts ist es bestimmt Smile Vor allem zumal du ja bereits ziemlich schlank bist wirst du durch den neuen Reiz vielleicht bald eine leichte Veränderung wahrnehmen können.
    Therabänder verwende ich auch gerne, die sind super und man kann auch sehr vieles damit machen.
    Wannagetfit
    Wannagetfit
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 24.03.14

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Re: Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  Wannagetfit am Di Apr 22, 2014 9:48 am

    Mit Wasserflaschen hab ich jetzt auch schon experimentiert. Für verschiedenste Armübungen reichen die 2l Flaschen für mich in meinem derzeitigen Stadium vollkommen. Bei Kniebeugen ist es etwas schwieriger einen größeren Widerstand zu erreichen, ohne dass ich jedesmal 30+WH machen muss. Hab auch schon - Achtung nicht lachen - einen 5l Waschmittelkanister verwendet...  Laughing  hab schon überlegt zwei davon mit Zement zu füllen und auf ne Stange zu befestigen  rofl  ... aber wie bringt man zwei 5l Kanister Waschmittel in kurzer Zeit leer  Question  Außerdem ist es nicht sinnvoller anstatt 10Euro an sinnlose 10 Liter unbrauchbares Billigwaschmittel zu verschwenden, die 10 Euro gleich in gescheite Gewichte zu investieren... Hat jemand eine bessere Idee? Weil richtige Gewichte sind ...naja hab so auf ebay und Amazon geschaut mit Versandkosten ...dann relativ teuer, vor allem wenn man das Gewicht für Kniebeugen etc. dann auch steigern muss. Kostet jetzt zwar nicht die Welt, aber muss meinen Mann auch erst überzeugen dass ich die unbedingt brauche.... Seit wir uns selbstständig gemacht sieht's auf dem Konto naja... nicht so rosig aus  tongue ... Aber Hauptsache wir fahren nen fetten BMW X5, ja, die wichtigsten Dinge halt zuerst. Hab nicht ich entschieden. Egal, Sarkasmus beiseite. Jaja der Hometrainer ist auch 'n Jahr unberührt herumgestanden, und die 1kg Hanteln hab ich auch bisher kaum benutzt hält mir der Mann vor  Embarassed . Ist ja auch verständlich. Aber jetzt bin ich wirklich mal motiviert und hoffe dass ich es läger durchziehe. Wollt auch schon den Kleinen in die Babytrage packen und dann die Kniebeugen machen, der hat immerhin schon 10kg. Der ist aber dann so zappelig und will runter (beim spazierengehen gehts draußen mit der Babytrage, aber drinnen ist ihm das halt zu fad). Sack Zement in ner Reisetasche, oder den Müll öfters raustragen, war auch so ein Vorschlag vom Manne... tolle Vorschläge, ja, wozu hat man den Mann...  Mad Außerdem fahren wir im Sommer ja eh 2 Monate ins Ausland, also zahlt sich's ja gar nicht aus die Gewichte zu kaufen, hat der Mann gesagt ... blabla...

    Bin zwar draufgekommen dass Kniebeugen schwieriger werden wenn man Wippen, Side kicks oder jumps einbaut, aber irgendwie muss ich trotzdem relativ viele Wiederholungen machen.

    Um die Motivation nicht schnell wieder zu verlieren mach ich zurzeit jeden Tag Übungen. Ich weiß ja dass nur 3 mal pro Woche Training empfohlen wird. Oder ist das bei BWE anders? Weil die ja nicht so heftig sind wie richtiges Training mit Gewichten?

    Zurzeit mach ich ca. so:
    Tag 1: Kniebeugen
    Indische Kniebeugen
    Curtsy Lunges
    Bridge
    2 versionen von Donkey Kicks

    Tag 2: Crunches
    Schräge Crunches
    Leg Raises
    Hip Raises
    Klappmesser

    Tag 3: Liegestütz breit
    Liegestütz eng
    Plank
    Side Plank
    Superman
    Dips

    Hoffe dass ich jetzt die richtigen Ausdrücke für die Übungen verwendet habe... Sind das für den Anfang jetzt zu viele oder zu wenige Übungen oder zu durcheinander?? Habs versucht zu gruppieren, erster Tag eher Beine, zweiten Bauch, dritten Arme.  Ja wegen Wiederholungen, da bin ich mir mit mir selbst noch nicht einig wieviele ich da machen soll desalb mach ich meistens so viele ich schaffe, das sind bei den Übungen mit Beinen meistens 25-30 (immer 3 Sätze) und bei Bauch und Armübungen meistens nur 8-15 (auch immer 3 Sätze). Für das ganze brauch ich meistens so 25-30 minuten. Wenn ich noch andere Übungen probiere etwas länger. Btw weiß jemand ob es im Internet eine gute Übersicht mit Bild und Beschreibung für Bodyweigth Exercises gibt? Hab leider keine in hoher Auflösung gefunden...

    Naja nach meiner tollen einmonatigen Kniebeugenchallenge (habe jeden Abend auch zusätzlich einige Bodyweight Exercises ausprobiert, um zu schauen welche mir gefallen), habe ich schon leichte Veränderungen an mir festgetellt, natürlich als erstes an den Armen (wahrscheinlich weil dort die Fettschicht bisher am dünnsten ist  Wink ), am Bauch auch bisschen, kommt mir irgendwie flacher vor, obwohl ich nur in der 1. Woche 1kg abgenommen hab und dann gar nix mehr. An den Beinen halt die wenigste Veränderung, aber auch schon ein ganz klein wenig... Immerhin. Zum ersten mal in meinem Leben sehe ich durch Sport eine Veränderung  Smile ).



    Also Ausdauertraining mäßiges mach ich halt jetzt nix, außer dass ich immer wenn das Wetter schön ist mit meinem Buben auf den Spielplatz gehe. Das hört sich jetzt unspektalukär an aber nachdem wir am Waldrand wohnen gehts am Anfang steil bergab dann geht man ein Stück durch den Wald und am Ende steil bergauf, wenn man schnell geht braucht man so 15 min auf den Spielplatz. Wenn ich den Kleinen am Arm trage oder im Kinderwagen schiebe und flott gehe kann das auch ganz schön anstrengend sein, und am Spielplatz renn ich ihm ne halbe stunde hinterher, dann reicht das glaub ich fürs erste mal als Cardiotraining für mich denk ich. Und am Abend mach ich ja dann die BWE.
    Wannagetfit
    Wannagetfit
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 24.03.14

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Meine Erfolge nach 1.5 Monaten

    Beitrag  Wannagetfit am So Mai 04, 2014 11:36 am

    Habe ein kleines video erstellt um mich selbst zu motivieren und erste Erfolge zu dokumentieren (mit reißerischem Titel in üblicher Youtube-Manier).
    Hoffe außer mir kann auch irgendwer den vorher-nachher unterschied erkennen  Laughing Oder vielleicht hat sich die Fettschicht nur einfach besser verteilt  Question 

    Das komische ist, ich habe in der ersten woche als ich wie im ersten post erwähnt mit der squat challenge und ernährungsumstellung begonnen habe, ein kg abgenommen also auf 52kg, jetzt hab ich komischerweise 54kg  Shocked aber naja solange es besser aussieht als vorher ists mir ja egal wie viel ich wiege...

    Chaapa_ai
    Chaapa_ai
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 108
    Anmeldedatum : 23.04.14
    Ort : Dresden

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Re: Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  Chaapa_ai am So Mai 04, 2014 5:23 pm

    Wannagetfit schrieb:Habe ein kleines video erstellt um mich selbst zu motivieren und erste Erfolge zu dokumentieren (mit reißerischem Titel in üblicher Youtube-Manier).
    Hoffe außer mir kann auch irgendwer den vorher-nachher unterschied erkennen  Laughing Oder vielleicht hat sich die Fettschicht nur einfach besser verteilt  Question 

    Das komische ist, ich habe in der ersten woche als ich wie im ersten post erwähnt mit der squat challenge und ernährungsumstellung begonnen habe, ein kg abgenommen also auf 52kg, jetzt hab ich komischerweise 54kg  Shocked aber naja solange es besser aussieht als vorher ists mir ja egal wie viel ich wiege...


    Da fehlt irgnedwie am Ende ein Vorher- Nachher foto direkt nebeneinander. Ich kann da garnichts vergleichen, weil auf den Vorherfotos der Focus auf den Beinen ist und Nachher ehern der Focus auf dem Oberkörper liegt Very Happy
    Aber Spontan würde ich jetzt folgendes sagen: So lange du dich jetzt besser fühlst, ist doch alles super Wink
    Wannagetfit
    Wannagetfit
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 24.03.14

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Re: Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  Wannagetfit am Mo Mai 05, 2014 2:18 am

    Ja stimmt, hab das video nochmal upgedated und versucht die vorher-nachher bilder nebeneinander darzustellen. wie gesagt es sind keine weltbewegenden veränderungen... aber immerhin, für mich ist es schon mal ein fortschritt. außerdem hab ich von vorher leider keine gescheiten fotos, weil ich da halt nicht extra welche dafür gemacht hab dass ich sie jetzt gut vergleichen kann... deshalb ist auch der winkel, das licht etc. anders. beim nächsten fortschritt werd ichs hoffentlich besser machen  Doofes Grinsen 

    mh1896
    mh1896
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1766
    Anmeldedatum : 26.04.13
    Alter : 31
    Ort : Hannover

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Re: Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  mh1896 am Mo Mai 05, 2014 5:12 am

    Also nen Riesen Unterschied seh ich auch nicht. Die Beine sehen jetzt vllt etwas "voller" (more tone?!) aus, aber schlank warst du ja vorher schon.
    Davon abgesehen: was hast du denn noch vor? Du siehst doch ziemlich gut aus.


    Zuletzt von mh1896 am Di Mai 06, 2014 6:49 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    Chaapa_ai
    Chaapa_ai
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 108
    Anmeldedatum : 23.04.14
    Ort : Dresden

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Re: Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  Chaapa_ai am Di Mai 06, 2014 12:15 am

    mh1896 schrieb:Wenn ich mich so umgucke, würde ich sagen, dass die meisten Mädels mehr als glücklich mit deiner jetzigen Figur wären...

    Sowas kannst du nicht bringen!! Jetzt beziehst du gleich aus allen Ecken (weibliche)schläge, ala " Was soll das jetzt heißen?"  Boxen 
    *wegduck*
    mh1896
    mh1896
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1766
    Anmeldedatum : 26.04.13
    Alter : 31
    Ort : Hannover

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Re: Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  mh1896 am Di Mai 06, 2014 4:32 am

    Jo, edited. Will ja niemandem auf die Füße treten.


    Zuletzt von mh1896 am Di Mai 06, 2014 6:51 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    illith
    illith
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 955
    Anmeldedatum : 09.04.13
    Ort : Nds.

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Re: Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  illith am Di Mai 06, 2014 11:13 am

    also ich find die aussage jetzt auch nicht so doll  Na toll! 

    getfit, hilft dir vlt das hier? http://www.exrx.net/Lists/Directory.html
    nicht sehr hübsch, aber...^^
    Wannagetfit
    Wannagetfit
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 24.03.14

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Re: Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  Wannagetfit am Di Mai 06, 2014 11:27 am

    illith schrieb:

    getfit, hilft dir vlt das hier? http://www.exrx.net/Lists/Directory.html

    Ja genau sowas hab ich gemeint! Danke! Ist gut dokumentiert mit den animierten Bildchen  Doofes Grinsen  (kann mir nämlich unter schriftlichen Übungsbeschreibungen immer nur schwer was drunter vorstellen tongue )

    Gesponserte Inhalte

    Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger) Empty Re: Bitte um Kommentar zu meinem Trainingsplan (bin Anfänger)

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Sep 16, 2019 10:13 pm