Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    "Vegetarischer Donnerstag"

    Alex
    Alex
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 1904
    Anmeldedatum : 30.04.09
    Alter : 109
    Ort : Cardio Hell

    "Vegetarischer Donnerstag" Empty "Vegetarischer Donnerstag"

    Beitrag  Alex am Fr Mai 15, 2009 9:08 am

    http://pressetext.at/news/090513037/stadt-gent-plant-woechentlichen-vegetarischen-donnerstag/

    Was meint ihr - ein (kleiner) Schritt in die richtige Richtung oder eine langfristig kontraproduktive Methode, um das Gewissen der Fleischesser zu erleichtern und weitere Entwicklung zu bremsen?


    _________________
    Life before death.
    Strength before weakness.
    Journey before destination.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    "Vegetarischer Donnerstag" Empty Re: "Vegetarischer Donnerstag"

    Beitrag  Gast am Fr Mai 15, 2009 10:03 am

    Gibt es nicht schon. Freitags?
    Dann wird bestimmt Fisch gegessen Meh!
    Tofu Guerilla
    Tofu Guerilla
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 69
    Anmeldedatum : 08.05.09

    "Vegetarischer Donnerstag" Empty Re: "Vegetarischer Donnerstag"

    Beitrag  Tofu Guerilla am Fr Mai 15, 2009 10:28 pm

    na, ich glaub eher letzteres. weil die meisten Menschen, wenn sie einen Tag auf was verzichten müssen, dazu neigen es am nächsten zu übertreiben. so ähnlich wie mit den Einkäufen Donnerstags wenn Freitag Feiertag ist.
    oder mit dem Tierschutz in der Lebensmittelindustrie. keine Eier mehr von Hühnern aus Legebatterien, weil die Haltungsbedinggungen so schlecht sind, aber dann werden insgesammt mehr Eier als vorher verkauft , weil alle denken, Bodenhaltung oder andere seien nicht so grausam wie KH und dann plötzlich zwei statt einem Frühstücksei auf dem Tisch stehen( das Gewissen ist dann ruhiger, also kann der Mensch auch zwei Eier essen, wenns aus besseren Produktionsbedingungen kommt).mit dem Fleisch wird es auch so sein. ich bezweifle, dass das sowas längerfristig erfolg verspricht.

    Leider sind die meisten Omnis, die ich bis jetzt kennenlernen durfte, so auf ihren Fleischkonsum konditioniert, dass wenn sie verzichten müssen beim nächsten mal die doppelte Portion essen. Als wäre es eine Tortur einen tag ohne auszukommen, im gleichen Atemzug noch erzählen, dass sie soviel Fleisch gar nicht essen würden, nur so ein zweimal die Woche und nur bio ( denn da werden die Tiere Tod gestreichelt).
    Aber ganz ohne könnte ich nicht.
    Ich frag mich dann nur woher die 80 Kilogramm Fleisch pro Kopf und Jahr kommen .
    Es sollten wesentlich mehr Gelder in Lebensmittelentwicklung, Produktion, und Werbung fließen, die pflanzliche alternativen zu Fleisch Milch und co bieten. Den meisten geht es ja schließlich um den Geschmack und den Preis und wird es wohl relativ egal sein ob das Steak aus der Hüfte oder aus der Bohne kommt, Hauptsache es schmeckt wie immer.
    Floey
    Floey
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5019
    Anmeldedatum : 27.04.09
    Alter : 34

    "Vegetarischer Donnerstag" Empty Re: "Vegetarischer Donnerstag"

    Beitrag  Floey am Sa Mai 16, 2009 4:33 am

    Puh, ja, ich fürchte auch, dass viele Leute sich dann eher beruhigt und schnitzelfressend zurücklehnen, da sie denken: "Naja, gestern hab ich ja gar ein Fleisch gegessen! Ich bin ein guter Mensch!"
    Dennoch kann man das vieleicht als Indiz für enige positive Entwicklungen werten. Auch wenn noch viel zu tun ist... Wink
    Anonymous
    Gast
    Gast

    "Vegetarischer Donnerstag" Empty Re: "Vegetarischer Donnerstag"

    Beitrag  Gast am Sa Mai 16, 2009 7:43 pm

    Tofu Guerilla schrieb:
    Es sollten wesentlich mehr Gelder in Lebensmittelentwicklung, Produktion, und Werbung fließen, die pflanzliche alternativen zu Fleisch Milch und co bieten. Den meisten geht es ja schließlich um den Geschmack und den Preis und wird es wohl relativ egal sein ob das Steak aus der Hüfte oder aus der Bohne kommt, Hauptsache es schmeckt wie immer.

    Das ist ein interessanter Punkt.
    Aber: Ich kaufe häufig bei Tegut ein. Die haben ein relatives Gutes (im Vergleich zum konventionellen Supermarkt) Angebot an Tofu/Soja/Seitan-Fertigprodukten.
    Aber die Sachen liegen meist wie Blei in den Regalen. Wobei an der Wursttheke immer Schlangen stehen bzw. das Fleisch und Käse Angebot Faktor 30 größer ist.
    Auf jedes vegane Gericht kommen 30 Wurst oder Käsepackungen !

    Angebot und Nachfrage. Wenn keine Nachfrage, dann kein Angebot.....aber die Nachfrage hängt dann auch mit dem Angebot zusammen (Stichwort: "Tofu schmeckt wie eingeschlafene Füße" etc.).
    Würde es vegane Fastfood-Ketten geben, die großartig schmeckende Burger und Nuggets, "Milch"-shakes verkaufen würden, würden die Leute dort in der Mittagspause hingehen. Da aber Fleischersatz meist nicht an den Geschmack von richtigen Burgern und Schnitzel, Käse und Eis rankommt (ich bekomme dieses Feeback ständig von Omnivoren) wird sich an der Situation auch nichts ändern.

    Ein Teufelskreis traurig
    Tofu Guerilla
    Tofu Guerilla
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 69
    Anmeldedatum : 08.05.09

    "Vegetarischer Donnerstag" Empty Re: "Vegetarischer Donnerstag"

    Beitrag  Tofu Guerilla am So Mai 17, 2009 9:20 am

    Da sagste was.
    Die Fakktoren Angebot und Nachfrage bedingen sich schon gegenseitg.
    Bei mir in der Umgebung ist es relativ schwierig mehrere verschiene vegane Produkte in einem Geschäft zu bekommen. Irgendwie muss ich immer von A nach B laufen weil im reformhaus gibts (komischerweise) keinen Sojajoghurt, dafür halt viele Fertiggerichte, für Joghurt muss ich dann zum Edeka, der hat aber sonst nur noch Tofu, welcher geschmacklich nicht so der Reisser ist, ausser der Geräucherte. für guten Tofu muss ich in den Asialaden, die aber nur Tofu und Tempeh haben. Ich glaub ihr versteht worauf ich hinaus möchte.

    Eigentlich relativ viele Produkte nur über 10(Übertreibung)
    Geschäfte verteilt zu beziehen sind und dann so in den Regalen präsentiert, dass wenn Mensch nicht gezielt danach sucht, sonst nicht fündig wird. deswegen bestellen meine Bekannten und ich immer bei veganen Internetshops, weil die in der Regel auch wieder billiger sind, was bei den Lebensmittelmengen die ich so verbrauche schon von Vorteil ist. Jetzt fehlt dann aber meine Kaufkraft wieder in den Supermärkten, was das Angebot wieder schmälert. Is doch scheisse irgendwie. Und in gut sortierte Reformhäuser, in denen viele Produkte vernünftig präsentiert werden, geht der Autonormalverbraucher in der Regel nicht, weil Reformhaus immer noch diesen faden Hippiebeigeschmack hat.
    Obwohl ich auch relativ viele omnivore Menschen kenne, beispielsweise mein Bruder, die sich schon für Tofu und speziell für Sojafleisch interessieren, hauptsächlich aus finanziellen Gründen oder der Cholesterinspiegel ist wieder mal zu hoch, aber nich wissen woher sie es beziehen können und denen eine Internettbestellung zu aufwendig (?) ist.

    Die sache mit der Fastfoodkette ist ne echt gute Idee, hab auch schon oft darüber nachgedacht. In Köln gibts immerhin ne Frittenbude, die neben "normaler" Brat und Currywurst auch vegane Würstchen anbieten, sogar mit eigener Bratstelle cheers . ein veganes Cafe gabs auch mal, was auch relativ gut besucht war.
    In Flensburg hab ich die Beobachtung gemacht, dass in fast allen Geschäften vegane Ware gekennzeichet war. Sei es die Eisdiele, Bäckerei- Konditorei oder der Süssigkeitenladen, was auch mal Omnis dazu animieren könnte öftersmal Produkte dieser Art zu kaufen. Es scheint also doch zu funktionieren, wenn Mensch einfach hartnäckig genug bleibt. Obwohl die Sache mit dem Geschmack, spich autentischer Fleischproduktgeschmack echt noch nicht ausgereift ist, um gegen die konditionierten Gaumen zu bestehen.

    Ich red schon wieder zuviel.
    Gute Nacht
    Kampfkoloss
    Kampfkoloss
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 543
    Anmeldedatum : 10.05.09

    "Vegetarischer Donnerstag" Empty Re: "Vegetarischer Donnerstag"

    Beitrag  Kampfkoloss am So Mai 17, 2009 9:47 am

    Finde den letzten Absatz eigentlich am wichtigsten:
    Nach Angaben der UNO sind die weltweiten Tierherden für mindestens ein Fünftel der Treibhausgasemissionen verantwortlich. Auf dieser Grundlage basiert auch das ehrgeizige Projekt der belgischen Stadt. (Ende)
    Ich glaube kaum, dass viele Allesesser sich bewusst sind was für ökologische Folgen der Fleischkonsum mit sich bringt.

    Ich finde das ganze schon irgendwie "revolutionär" (auch wenn dies in diesem Zusammenhang etwas hochgestochen klingen mag).

    Hat aber auch etwas von Bestrafen wenn man versucht das Übergewicht der Bevölkerung durch den Verzicht auf ihr geliebtes Fleisch einzudämmen...
    Psychonaut
    Psychonaut
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 2782
    Anmeldedatum : 29.04.09
    Alter : 39
    Ort : Zürich

    "Vegetarischer Donnerstag" Empty Re: "Vegetarischer Donnerstag"

    Beitrag  Psychonaut am So Mai 17, 2009 11:57 am

    Ich sehe den Kritikpunkt auch, aber finde es eine sehr gute Sache. Dadurch wird ja auch sehr viel mehr informiert, und eine Mahlzeit ohne Fleisch wird zur Normalität. Es gibt ja durchaus Menschen, die keine Mahlzeiten essen, bei denen kein Fleisch bei ist.
    brucedala
    brucedala
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 62
    Anmeldedatum : 17.05.09

    "Vegetarischer Donnerstag" Empty Vegetarischer Donnerstag

    Beitrag  brucedala am Mi Mai 20, 2009 4:57 am

    Meiner Ansicht nach,könnte das eine gute Sache werden!
    Auch wenn vielleicht viele Leute am nächsten Tag ihr "Schnitzel" schon zum Frühstück Mampfen,
    so kommen doch die Menschen in Kontakt,mit Fleischloser Kost!!!
    Wenn nur ein Prozent von diesen Menschen,dann auch mal Zuhause,alternativ,ohne Fleisch
    ihr Essen Zubereiten,ist das doch ein kleiner Schritt in die Richtige Richtung Very Happy

    Meiner Meinung nach,sollte man solche Aktion immer erstmal positiv Bewerten.
    Eine Tierprodukte Freie Gesellschaft wäre für mich Natürlich das Ideal,aber wir Menschen
    werden wohl noch einige Jahrzehnte,für diesen Wandlungsprozess benötigen................!

    MfG
    Sascha
    Anonymous
    Gast
    Gast

    "Vegetarischer Donnerstag" Empty Re: "Vegetarischer Donnerstag"

    Beitrag  Gast am Do Mai 21, 2009 12:23 am

    Tofu Guerilla schrieb:Und in gut sortierte Reformhäuser, in denen viele Produkte vernünftig präsentiert werden, geht der Autonormalverbraucher in der Regel nicht, weil Reformhaus immer noch diesen faden Hippiebeigeschmack hat.

    Da sagts was. Die Läden sind meist übel und völlig überteuert. Fleisch und Käse gibt es meist auch Grr!!

    Tofu Guerilla schrieb: Obwohl die Sache mit dem Geschmack, spich autentischer Fleischproduktgeschmack echt noch nicht ausgereift ist, um gegen die konditionierten Gaumen zu bestehen.

    Der Geschmack ist das Ziel Go vegan!
    Bislang erkenne ich nur eine Unfähigkeit und Einfallslosigkeit der professionellen Lebensmittelhersteller oder der Fooddesigner. Veganer Käse schmeck meist Würg!
    Und Fleischersatz bekommt von mir die Schulnote 6 bis 3.
    Psychonaut
    Psychonaut
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 2782
    Anmeldedatum : 29.04.09
    Alter : 39
    Ort : Zürich

    "Vegetarischer Donnerstag" Empty Re: "Vegetarischer Donnerstag"

    Beitrag  Psychonaut am Do Mai 21, 2009 1:04 am

    gorillastrength schrieb:Veganer Käse schmeck meist Würg!
    Du kennst Soyananda noch nicht... Mjam!

    No Muh-Käse zum Raffeln und Tofutti zum Streichen sagen dir nicht zu?

    Aber ja, man muss die guten Sorten schon suchen.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    "Vegetarischer Donnerstag" Empty Re: "Vegetarischer Donnerstag"

    Beitrag  Gast am Fr Mai 22, 2009 5:05 am

    Würg! Würg! Würg!

    Ich habe mir heute für 2,30 !!! eine Reis-Schokolade gekauft. In der Hoffnung sie schmeckt wie Weiße-Schokolade.

    Würg! Würg! Würg!

    Das schmeckte wie Palmfett mit Rohrzucker. Ekelhaft.
    Nach einer Rippe ging das Teil in die Mülltonne.

    Die billigste Weiße-Schokolade aus dem Discounter ist dagegen eine Gourmet-Dessert.

    So wird das nix mit dem Veganismus pale
    Alex
    Alex
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 1904
    Anmeldedatum : 30.04.09
    Alter : 109
    Ort : Cardio Hell

    "Vegetarischer Donnerstag" Empty Re: "Vegetarischer Donnerstag"

    Beitrag  Alex am Fr Mai 22, 2009 5:36 am

    gorillastrength schrieb:Ich habe mir heute für 2,30 !!! eine Reis-Schokolade gekauft. In der Hoffnung sie schmeckt wie Weiße-Schokolade.
    Das schmeckte wie Palmfett mit Rohrzucker. Ekelhaft.
    Nach einer Rippe ging das Teil in die Mülltonne.
    Die billigste Weiße-Schokolade aus dem Discounter ist dagegen eine Gourmet-Dessert.
    Aber wie lange ist es her, dass Du weiße Milch-Schoki gegessen hast? Nach meiner Erfahrung schmeckt fast food und fast food Süßigkeiten nicht nach einer Abstinenzphase.
    Vielleicht hast Du einfach keinen direkten Vergleich, sondern vergleichst aus dem (idealisierten?) Gedächtnis?

    Ich finde eh, dass vegane fake-Produkte selten wie das Original schmecken bzw. dieses perfekt imitieren. Aber oft kommen doch leckere Sachen bei raus Doofes Grinsen


    _________________
    Life before death.
    Strength before weakness.
    Journey before destination.
    Anonymous
    Gast
    Gast

    "Vegetarischer Donnerstag" Empty Re: "Vegetarischer Donnerstag"

    Beitrag  Gast am Fr Mai 22, 2009 6:17 am

    Alex schrieb:
    gorillastrength schrieb:
    Aber wie lange ist es her, dass Du weiße Milch-Schoki gegessen hast?

    Keine Ahnung 5 Jahre? Aber ich liebte weiße Schokolade, das Reis-Zeug ist wirklich ungeniesbar Shocked

    Gesponserte Inhalte

    "Vegetarischer Donnerstag" Empty Re: "Vegetarischer Donnerstag"

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Sep 16, 2019 9:13 pm